Google und Huawei -- wie geht es weiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Google und Huawei -- wie geht es weiter

      Sicher habt ihr schon gelesen oder gehört das Google aufgrund eine s Dekret von Donald Trump die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt hat.

      Das wird sicher über Kurz oder Lang Probleme für Huawei Handynutzer mit sich bringen.

      Hier mal ein Bericht dazu von der Süddeutschen Zeitung.

      Artikel Süddeutsche Zeitung

      ""


      Anfragen bitte im Forum stellen. Probleme intressieren alle und die Lösungen auch.

      Bitte zuerst Nachsehen ob es zu einem Thema, wozu ihr Posten wollt, schon einen Thread gibt.



      CX3 Sportsline, 7 Gang Schaltgetriebe, Windtone Doppelfanfare, Mondsteinweiss, 150 PS, AWD, Navi, Originale Gummimatte Kofferraum, CX3 Fussmatten, Parksensoren vorne, Automatisch anklappende Spiegel, Winterreifen auf 18" Alutec Monstr, Sebring Auspuffendtopf, MVG AHK abnehmbar mit 13 pol., Anschlussgarantie und Profifahrzeug = kein Gummipuffer. Automatisches Fensterschließmodul,
      Farbe Erdtrabantenlightwhite :D Whatsappen kann er auch.



      :schalke:
      leider 2. Liga :hsv: für den armen Oldschool
    • Wobei nicht nur Google die Zusammenarbeit aufgekündigt hat, sondern auch diverse andere Halbleiterfirmen wie Infineon, Micron Technologie und Western Digital haben zumindest einen teilweisen Lieferstopp veranlasst. Selbst Branchengroßen wie ST Micron, TSMC und Toshiba prüfen einen Lieferstopp.

      Mich würden mal die wirklichen Hintergründe interessieren.

      "Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen"
      Bitter Pierce
    • Meine Frau und ich sind auch Huawei Nutzer. Ich weiß bis jetzt nur das alle Neuen Geräte betroffen sind und die alten leider nicht mehr geupdatet werden. Vielleicht kann man ja sein Huawei zurück geben :D Aber andere Marken sind auch betroffen, hab auch irrgendwo gelesen Honor und Samsung vielleicht auch.

      Mazda CX-3 Matrixgrau,Automatik + Technikpacket + Navi :D:D:D

    • Das ist mir zu einfach - aber in den letzten Monaten/Jahren das Totschlagargument geworden. Entweder ist Trump oder die AfD schuld... und wenn die es nicht sind, dann sind es die Sachsen. Okay ist einfach und bequem, man braucht nicht selber nachzudenken und ist einer von den "Guten". Trump ist sicher ein arroganter und unverschämter Trampel - aber mit Sicherheit nicht doof und bescheuert, so wie er gern von deutschen Schmonzetten dargestellt wird.
      Mich würden eher die tatsächlichen/technischen Hintergründe interessieren, als die leider inzwischen übliche eristische Dialektik in der sich deutsche Journalisten (und die die sich dafür halten) versuchen.

      "Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen"
      Bitter Pierce
    • Madin1983 schrieb:

      Ich weiß bis jetzt nur das alle Neuen Geräte betroffen sind und die alten leider nicht mehr geupdatet werden.
      Die alten erhalten weiterhin Sicherheitsupdates, bis es für die jeweilige Version keine mehr gibt seitens Google. Betriebssystemupgrades wird es aktuell keine mehr geben also z.B.von Android 9 => Android 10.

      Madin1983 schrieb:

      Aber andere Marken sind auch betroffen, hab auch irgendwo gelesen Honor und Samsung vielleicht auch.
      Honor als "Tochterfirma" ja, Samsung nein, wieso auch? Samsung ist südkoreanisch und somit ein Verbündeter, zudem stellt Samsung keine (5G)Netzwerkkomponenten her, was ja der Auslöser war.

      CX-3: G120, Automatik, Revolution(Sports-Line) in Ceramic(Mondsteinweiss), auf der Strasse seit, 24.10.2016 :0010:

    • Ist doch ganz einfach.
      Trump ist ein über Leichen gehender Kapitalist ohne Rücksicht auf alles rechts und links neben ihm.
      Wer nicht für ihn ist wird gnadenlos rasiert.
      Wahrheit, Ehrlichkeit und Rechtschaffenheit sind für den völlige Fremdworte.
      Und er hat halt die Ansicht alles was anderen, in diesem Fall China schadet, nützt Amerika.
      Das schlimme an der Sache ist das ein Land wie Amerika so etwas und ich befürchte so etwas noch einmal wählt.
      Und danach gibt das dann nur noch die Wahl zwischen Karl dem Coyoten und dem Riddler.

      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Lupoo schrieb:

      Das ist mir zu einfach - aber in den letzten Monaten/Jahren das Totschlagargument geworden. Entweder ist Trump oder die AfD schuld... und wenn die es nicht sind, dann sind es die Sachsen. Okay ist einfach und bequem, man braucht nicht selber nachzudenken und ist einer von den "Guten". Trump ist sicher ein arroganter und unverschämter Trampel - aber mit Sicherheit nicht doof und bescheuert, so wie er gern von deutschen Schmonzetten dargestellt wird.
      Mich würden eher die tatsächlichen/technischen Hintergründe interessieren, als die leider inzwischen übliche eristische Dialektik in der sich deutsche Journalisten (und die die sich dafür halten) versuchen.
      Nutze einfach die frei verfügbaren Quellen, hier besonders Trumps eigenen Twitter-Account, und sage mir dann, das der Mann nicht doof und bescheuert ist. Das wird schwer werden

      Dein schlichtes eindreschen auf Journalisten (übrigens auch gerne von Donald Trump gemacht) ist auch nicht sonderlich differenziert bzw. entbehrt jeglicher Belege.

      Bei der Huawei-Geschichte hat Donaold Trump wieder irgendwo irgendetwas gesehen und schon wird hektisch was gemacht. Oder sein überaus kompetenter Beraterstab hat ihm was eingeflüstert. Oder seine vermögenden Freunde.

      Die amerikanische Politik - es fällt schwer es so zu nennen - ist derzeit sehr schlicht: Ich sehe etwas und ich drohe. Das schaffen nur große Geister
    • Die Amis reißen alles mit sich in ihrem Untergang selbst ihre eigene Industrie. Ich freue mich auf einen Google freien Smartphone. Google liest alles mit, Mails, Bestellungen, GPS ALLES. Und die Amis werfen Huawei Spionage vor, einfach lächerlich.

      Huawei bereitet sich schon länger auf diesem Szenario und wird bald ihre Unabhängigkeit von Google und Co erreichen. Sie produzieren schonm länger ihre eigene Chips. Es gibt auch Open Source Android und auch Alternativen wie z.B. LineageOS oder früher CyanogenMod. Sie können über Nacht Tausende Programmierer auf solche Projekte loslassen und auf längere Sicht verliert der Ami nur.

      Die Chinesen können einen Export oder Produktionsverbot von IPhones oder sonstigen Chips ausrufen oder Exportzölle verhängen und Apple ist in wenigen Monaten pleite. Sie sitzen am längeren Hebel denn sie sind sowohl Produzent als auch einen riesigen Markt. In China nutzen Apple nur noch arme Leute die sich einen IPhone kaufen um "Status" zu zeigen. Die Reichen nutzen Xiaomi oder Huawei. Jetzt werden noch mehr Chinesen den IPhone meiden. Das Ganze wird zum Bumerang für Donald Dumb.

      Auch die Sanktionen gegen Russland haben nur dazu geführt dass Russland ihre Wirtschaft umorganisiert hat und ihre eigene Produktion gestärkt und vom Ausland unabhängig gemacht. Verloren hat wieder der Westen mehr.

      Dummheit muss bestraft werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adrian ()

    • Ich sehe das genauso wie mein Vorschreiben.
      Huawei wird ein paar Monate Miese machen, aber dann !
      Denn in China sind die Smartphones eh ohne Google, dann werden die das eben weltweit umsetzen.
      Und wenn das dann ohne Google geht, wer hat dann wohl die Arschkarte ? Die Amis mit dem tumben Donald.

      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Nicht ganz - China hat keine nennenswerte Hardware-Industrie welche aktuelle IT-Technik herstellt. (Huawei ist ein sg. fabless-Unternehmen und produziert keine "Chips") Übrigens auch einer der Hauptgründe warum China "scharf" auf Taiwan ist. Hier ist nämlich der größte Hardwarehersteller TSMC angesiedelt. Weitere bedeutende Standorte sind Singapur, Südkorea und die Staaten. Japan ist abgeschlagen und Europa hat es schon seit Jahren vergeigt - obwohl hier gerade IT-technisch ein Umdenken einsetzt, weil man merkt dass man fremden Herstellern/Anbietern (fast) vollkommen ausgeliefert ist.

      Fakt ist auch, dass es nur noch eine Handvoll Firmen gibt, welche die aktuellste IT-Hardware herstellen kann - und selbst die dann nur, wenn sie vom jeweiligen Staat massiv gesponsert/unterstützt/bevorzugt werden - wie es übrigens schon seit Jahren in Südkorea, China und Taiwan der Fall ist. Eine aktuelle Fab für 7nm-Produkte kostet alleine im Aufbau irgendwas um 25 Mrd Dollar - und da hat das Ding noch keine laufenden Kosten, keinen Angestellten und keine Technologie.

      Interessantes Thema in diesem Zusammenhang ist übrigens auch der Zugang für ausländische Unternehmen auf den chinesischen Markt (Produktion und Verkauf) Da ist das aktuelle "Huaweiproblem" nix dagegen....

      "Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen"
      Bitter Pierce
    • Bisher war das mit der eigenen Hardware Produktion auch nicht akut.

      Aber China trifft wichtige Entscheidungen
      sofort und nicht wie bei uns wo immer Jahre oder Jahrzehnte vergehen.
      Und ich glaube das die Chinesen das Problem wohl als sehr wichtig ansehen.
      Und man weiß ja auch nicht was aus dem Weißen Haus noch alles kommt, denn alle Firmen ob groß oder klein ziehen vor Donald den Schwanz ein.

      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • hellew schrieb:

      Und man weiß ja auch nicht was aus dem Weißen Haus noch alles kommt, denn alle Firmen ob groß oder klein ziehen vor Donald den Schwanz ein.

      Jep - genauso wie die chinesische Regierung bis dato z.B. nix gegen Produktpiraterie oder/und erzwungenen Technologietransfer unternommen hat. Ausländisch Firmen waren von öffentlichen Ausschreibungen ausgeschlossen genauso wie es (fast) ausgeschlossen war, dass ausländische Firmen chinesische Firmen übernehmen dürfen. Die Liste lässt sich sehr weit fortführen, wenn man sich nur bemüht.
      Es gibt halt immer zwei Seiten der Medaille - auch wenn eine sehr gern ausgeblendet wird.... ;)
      "Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen"
      Bitter Pierce