Beiträge von cx3ichbindabei

    Moin,


    probiere mal, ein Sonderzeichen in das Passwort für den Hotspot einzubauen, z.B. 123456@
    Das hat bei mir damals die Probleme gelöst, dass sich das iPhone nie mit dem MZD verbunden hat.

    Hallo zusammen, hab auch bald meinen Automatik Wagen. Hab selbst noch nie automatik gefahren. Wie macht man das in der waschstrasse? Auf N Schalten und Motorstop knopf drücken?

    Das kommt drauf an...Waschstraße = Auto wird auf einem Band oder mit Hilfe von sogenannten „Mitnehmern“ durch die Anlage gezogen = N, da das Auto rollen muss.


    Waschanlage (Portalanlage), wo das Auto stehen bleibt und die Anlage sich bewegt = P , damit die Anlage das Auto nicht nach draußen schiebt.

    Also muss ich mir vorher von der Werkstatt am besten schriftlich bestätigen lassen, dass sie sich bei Mazda registriert hat und somit autorisiert ist ?


    Ich bleibe dabei, ich hätte keine Lust auf Diskussionen.

    Back to topic:
    Ich hätte gar keine Lust, im Gewährleistungs-und/oder Garantiefall den Nachweis erbringen zu müssen, dass die durchgeführten Arbeiten in der Fremdwerkstatt nach MAZDA Vorgaben durchgeführt wurden, um meine Ansprüche geltend machen zu können.
    Bei einer regelmäßigen Wartung bei MAZDA erübrigt sich das ja wohl...


    .....Anschlussgarantie greift nicht für den Spiegel...mal sehen ob wir das auf Mazda Kulanz machen können.


    bin mal gespannt was draus wird

    Die greift tatsächlich nur für das, was explizit in den Bedingungen erwähnt ist. Das klingt/liest sich dort sehr umfangreich, aber alles, was mir bisher Sorgen bereitet, ist nicht inkludiert. Das Audiosystem mit den zeitweise nicht funktionierenden USB Buchsen ist auch eines dieser Ausschlüsse.


    Aber nach 2 Tagen Ablauf der Werksgarantie, darfst du dir sicher noch berechtigte Hoffnungen auf Kostenübernahme machen, wenn du denn alle vorgeschriebenen Inspektionstermine termingerecht wahrgenommen hast. Denn ob die nun was mit dem Funktionieren der Einklappfunktion zu tun haben oder nicht, spielt bei einer Kulanz leider keine Rolle.


    Berichte mal...

    Möglicherweise ist die Streuung bei der Leistung tatsächlich ziemlich groß.
    Hatte neulich zum Inspektionstermin einen Mazda 3 mit 120 PS als Leihwagen. Der hat die Wurst nicht vom Teller gezogen, wirkte richtig zugeschnürt, konnte ich kaum glauben.
    Dagegen ist mein CX3 mit 120 PS gefühlt mit 160 PS unterwegs.

    In der englischen EU-Pressemitteilung hier stehen noch ein paar andere/mehr Details als in der deutschen. Aber erwartet nicht zu viel.

    Ich sehe da weiterhin keinen Mehrwert zu dem, was das MZD jetzt schon kann und bietet. Für alle, die kein NAVI haben, OK. Die können jetzt Maps nutzen, aber da haben wir mittels günstiger NAV-Karten aus dem europäische Ausland hier ja auch schon erheblich günstigere Alternativen diskutiert.
    Die Echtzeit-Verkehrsmeldung habe ich aktuell noch über den Online-Service, bin aber auch nicht so der Globetrotter, dass das existenziell für meine Routen ist. Soll heißen, wenn das ausläuft und ich es aus Bequemlichkeit nicht noch einmal buche, reicht die normale Stauwarnung des Navis über TMC für mich auch.

    Ich bin ja durchaus ein Apple-Freund und nutze fast alles, was es aus dem Hause gibt, aber der Sinn von Apple CarPlay erschließt sich mir noch nicht, zumindest nicht dann, wenn eine Bluetooth Konnektivität gegeben ist.


    Ich kann über das MZD bereits jetzt Musik vom iPhone abspielen und auf das Adressbuch zugreifen, um zu telefonieren. Selbst Nachrichten lesen könnte man wohl, habe ich mangels Interesse aber nie vertieft.


    Also WAS kann Apple CarPlay denn mehr ? Ich wüsste nicht einmal, ob ich das "bräuchte", wenn es kostenlos angeboten werden würde, aber ganz sicher würde ich dafür keine EUR 220,- bezahlen.


    Es sei denn, ich habe wirklich etwas wichtiges übersehen ?


    Ganz sicher dürfte doch wohl aber sein, dass die anderen Gimmicks, die AIO mit sich bringt, wie Blitzerwarner etc. Dank des updates nicht mehr funktionieren werden, oder ?

    Ist mir auch schon aufgefallen, dass das Licht teilweise recht lange eingeschaltet bleibt. Fahre immer wieder zu den gleichen Zeiten durch den gleichen Tunnel, bzw. unter einer Brücke durch und das Licht geht nach teils erheblich unterschiedlichen Zeiten erst wieder aus, teilweise bis zu 5 Minuten später. Und das bei strahlender Sonne.
    Nicht so schlimm mag man denken, aber ich habe meinen Bildschirm so eingestellt, dass er, wenn sich die Scheinwerfer einschalten, also bei Dunkelheit, i.d.R. Abends/Nachts, , abgedunkelt wird, da ich das im Dunkeln ansonsten störend finde. Aber tagsüber ist in dem Modus dann so gut wie gar nichts mehr zu erkennen.


    Ständig dem Modus wechseln ist etwas umständlich. Am Lenkstock die Lichtautomatik ausschalten geht es natürlich noch, aber im Menü den Bildschirmmodus ändern, ist erst nach mehreren Dreh/Klicks möglich.


    Sitzt der Lichtsensor auch in der Frontscheibe unter dem Spiegel ?

    Mal etwas paranoides in Bezug auf die günstigen Karten aus Litauen, Polen, Weißrussland etc.
    Einfacher können finstere Gesellen ja gar nicht an Adressen von CX-3 Eignern kommen.
    Ich würde in Erwägung ziehen, sich die Karten besser an eine Postfiliale, Paketshop, oder Packstation schicken zu lassen.


    Gibt es da möglicherweise bereits einen Zusammenhang von Diebstahlopfern hier im Forum, die zuvor Navi-Karten oder andere Teile bei Ebay & Co. gekauft haben ?

    Das die Höhe der Steuer richtig ist steht außer Frage. Mich wundert nur der Unterschied bei den CO² Emissionen. Bei fast gleichen Fahrzeugdaten:
    Mazda 3 - 120 PS, Gewicht 1290 Kg, Vmax 198 KmH, Co² 119g
    Mazda CX3 - 120 PS, Gewicht 1270 Kg, Vmax 192 KmH, CO² 136g

    Moin,


    der Co2 Ausstoss bemisst sich doch nach dem Verbrauch, der im standardisierten NEFZ Verfahren ermittelt wurde. Und da hat der CX-3 offenbar einen gegenüber dem Mazda 3 höheren Verbrauch, warum auch immer. Evtl. ist der Windwiderstand aufgund der Fahrzeughöhe grösser, oder die Getriebeabstimmung anders, sodass im CX-3 bei der dem Messwert zugrundeliegenden Geschwindigkeit eine höhere Drehzahl anliegt.
    Die Gründe dafür können vielschichtig sein, die ermittelten Werte sind aber kein Geheimnis, da in den technischen Daten der Verkaufsunterlagen sicher ersichtlich. Hätte, wenn man sich vorher damit vertraut gemacht hätte, also keine Überraschung sein dürfen.


    Habe ich mir auch nicht angesehen, hätte meine Entscheidung pro CX-3 aber auch nicht beeinflusst.


    Genausowenig die Versicherungseinstufung, die mich tatsächlich nachträglich überrascht und kalt erwischt hat.

    @papa_leone
    Das ist in der Tat schon ein besorgniserregend hoher Wert.
    Bedeutet, dass bei einem Totalverlust und einer entsprechenden Regulierung von angenommenen EUR 20.000,- je Fahrzeug (nur um es einfach rechnen zu können) 1.000 Versicherte einen Betrag von EUR 120.000,- abdecken müssen.
    Das wären ja „nur“ EUR 120,- je Versichertem. Das wäre ja noch akzeptabel.


    Die Beiträge in der Vollkasko sind jedoch erheblich höher. Da kommen also noch erhebliche Verwaltungskosten und andere Kaskoschäden hinzu.
    Zudem sind evtl. auch nicht alle 1.000 Fahrzeuge kasko versichert, sodass die EUR 120.000,- von weniger als 1.000 Versicherungsnehmer zu deckeln ist.


    Auffällig ist, das mit Ausnahme des MX-5 fast alle MAZDA so hohe Typenklasseneinstufungen haben.

    War auch gerade zur zweiten Durchsicht.


    EUR 330,- inkl 0W20, Bremsflüssigkeitswechsel u. kostenlosem Leihwagen.


    Ist für mich in Ordnung, kann ohnehin nur das Drumherum und nicht die technischen Aspekte beurteilen.


    Und da ist mir wichtig,

    • einen kurzfristigen Termin zu bekommen
    • nicht warten zu müssen, wenn ich ihn bringe und wenn ich hole
    • keine Diskussionen um einen kostenlosen Leihwagen führen zu müssen, der sicher irgendwie mit eingerechnet, aber nicht extra als Position aufgeführt ist. Gibt mir zumindest ein Gefühl der besonderen Wertschätzung.
    • kein Kleinkram auf der Rechnung finden zu müssen, der mir das Gefühl gibt, die Kasse aufgefüllt zu haben, wie Scheibenklar, Scharnierschmiermittel, Unterlegscheibe, Niete, diverse nicht näher bezifferte Kleinteile und was sonst noch so an Kreativität möglich ist.

    Das alles ist bei meinem Händler zum Glück selbstverständlich.