Beiträge von RobbyD

    @Poweron
    Hab Bilder geschickt. siehe PN bzw. eMail


    Ich nehm auch wieder einen:


    CX3-Weazle - 2 Kalender
    soundlink - 1 Kalender
    Oldschool - 1 Kalender
    Leo - 1 Kalender
    fladi - 1 Kalender
    Magiccolor - 1 Kalender
    JeePee - 1 Kalender
    Red-CX3 - 1 Kalender
    Maverick - 1 Kalender
    Poweron - 3 Kalender
    Lehmaennchen - 1 Kalender
    Manu - 2 Kalender
    maexchen2000 - 3 Kalender
    Dora1278 - 1 Kalender
    UA69 -1 Kalender
    svenmum1 - 1 Kalender
    RobbyD - 1 Kalender


    GESAMT: 23 Kalender

    Nur bei der ungewißen Zukunft jetzt einen Diesel als Neuwagen zu kaufen, das würde ich nicht so ganz verstehen.



    Aber wie gesagt, eigentlich ist das Thema durch.

    Und was ist, wenn das Fahrverbot für Diesel mit Euro 5 (siehe Stuttgart) nicht ausreicht.
    Bekommen dann auch Benziner mit Euro 5 in Zukunft nicht die selben Probleme?
    Und was ist, wenn trotz Diesel und Benziner (Euro 5) mit Fahrverbot es immer noch nicht ausreicht,
    um die vorgegebenen Werte der Feinstaubbelastung einzuhalten?
    Bekommen dann alle private Autos, auch e-Autos, Fahrverbot?


    Alle Fahrzeuge, auch Zweiräder und ÖPNV, die an der Feinstaubbelastung teilhaben,
    haben eine ungewisse Zukunft, wenn das Beispiel von Stuttgart Schule macht.


    Die Verdammung des Diesel über die Stickoxidwerte war nur der Anfang, glaub mir.

    Geduld, Geduld.


    Aber hast du schon mal dran gedacht, das wenn die Entwicklung so weitergeht wie es sich andeutet kein Diesel und kaum noch Benziner am Markt sein werden und dein Preisvergleich sich dann von selbst erledigt ?

    Also ich denke, das der Benziner noch vor dem Diesel verschwindet. Außer man zeigt mir, das ein Benziner für Arbeitsmaschinen effizienter
    als ein (Bio-) Diesel ist. Denn gerade in ländlichen Umgebungen werden Diesel noch um einiges länger benötigt.

    Also ich hab letztes Jahr ein ähnliches Set (Affiliate-Link) gekauft, ca. zum selben Preis, da fing nach ca. einem
    Monat eine LED nach der anderen fingen an zu flackern.


    Dann hatte ich mir nochmal ähnliche LED's geholt, aber günstiger, war auch Schrott, Händler hatte zwar
    komplett ersetzt, aber auch diese gingen nicht lange.



    Hab jetzt andereLED's von Banggood seit Februar drin, die funktionieren absolut anstandslos und liefern
    ausreichend Licht und das bis heute fehlerfrei. Die sind zwar 2mm länger, aber passen gerade so.

    Da sehen meine Erfahrungen anders aus, gerade mit Ford.
    Ersatz ja, aber nicht kostenfrei. Entgegen kommen war da nie.



    Bisher kann ich mich über meinen fMH nicht viel sagen, da ich bisher nur zum Reifenwechsel da war.
    Und da mußte ich keine Stunde warten, bis die Reifen gewechselt waren.


    Dennoch bin ich schon der Meinung, das man Premiumklassen nicht mit herkömmlichen Herstellern vergleichen sollte.
    Für mich macht das schon ein Unterschied, ob ich mir ein Audi Q2 oder einen Mazda CX-3 kaufe.

    Hatte nen Audi mit defekter Steuerkette nach 2 Monaten, das Fahrzeug stand 2 Wochen in der Werkstatt. Bekam ohne wennn und aber nen Ersatzwagen und nen Gutschein und noch dies und das oben drauf.

    Audi = Premiummarke


    Da erwarte ich das auch, das ich kostenlosen Ersatz bekomme.

    Kann ich nur bestätigen, einfach nach Empfehlung hoch und runter schalten, dann paßt das.
    Nur ein Tipser auf die Bremse deaktiviert den Tempomat.


    Ich nutze den auch gern, blöd ist nur, das er ein wenig zu langsam beschleunigt, um zum Vordermann aufzuschließen,
    das nutzen einige, um in den Abstand hineinzufahren, dann bremst er wieder. Aber das sehe ich nur als Makel,
    nicht als Fehler oder Problem.

    ja mir, sehe ich aber nicht wirklich als Problem, sondern die Art der Umsetzung.


    Habe schon IGO Primo auf meinem ehemaligen WinCE Radio (2015)benutzt ,
    d.h. die Originalversion ist auch besser, als die Mazda-Version.
    Vor allem hat man bei der Originalversion auch viel mehr Optionen,
    die hier fehlen.


    Für mich ist immer noch Navigon top, TomTom fand ich jetzt eher naja.
    Haben das auf dem Dienst-LKW.

    @ferero
    Das kenn ich seit Jahrzehnten vom LKW, aber mit Luft.
    Also nix neues.


    Also wenn du die Handbremse bis zur letzten Raste hochziehen mußt, sollte diese mal nachgestellt werden.


    Dennoch eher ein Gimmik, als ein Kaufargument, zumindest für mich.
    Brauch mir nur das Video anschauen

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    das sagt mir, Reparatur wird teuer.

    Also meine Klima funktioniert problemlos bei 30°C Außentemp.
    Bis auf einige Kleinigkeiten, MZD startet ab und an selbst neu während der Fahrt, vielleicht so 1 bis 2 mal im Monat.
    Leichtes Klappern von Beifahrertür bei Basslastiger Musik.
    Kupplung rutscht bei übermäßiger Belastung ab und an (ja immer noch nach 13000km).
    Wird alles beim Service behoben, gehe ich zumindest davon aus.
    Ansonsten alles top. :0012:


    Achso, was finden denn alle so toll an der elektr. Handbremse. Ist für mich kein Kaufargument, eher ein Gimmik.
    Hab sie im Dienst-KFZ, sie ist halt da, na und.

    bei 50 km einfacher Strecke wirst Du bzw. deine Frau keine Probleme mit der Verdünnung haben - würde sagen, davon sind nur die mit Strecken < 15 km oder extrem viel Stop-and
    -Go betroffen.

    Was ist bei dir viel Stop and Go?
    Ich fahre pro Strecke ca. 20km mitten durch die Stadt zur Arbeit, dabei ist gerade nachmittags viel Stop an Go dabei.
    Habe erst zu Ostern meinen Ölstand überprüft, sah alles i.O. aus, dabei hatte ich da ca. 11.000 km runter,
    bin jetzt bei 13.000 km.

    Diesel fährt man ab 2liter aufwärts und nicht anders. Alles andere kann man in die Tonne kloppen und macht kein Spaß. Aus dem Grund wurde es auch kein Diesel .
    Der 150ps Diesel im cx5 macht wieder etwas mehr Spaß, ist aber aus meiner Sicht 50ps zu wenig für den Brocken, deswegen würde ich wie oldschool zum 2.5 Benziner tendieren oder dem großen Diesel.
    Gegen den 3,2 Liter im cx5 aus dem cx9 hätte ich auch nichts dagegen... mal gucken was noch so kommt. sollte der 6er mit reihensechser und heckantrieb rauskommen bin ich aus dem Forum weg :P:P:P

    Bist den CX-3 schon mal als 105PS Diesel gefahren? Ich war damals vor der Probefahrt auch misstrauig,
    danach nicht mehr, mich hat der 1.5D beim CX-3 absolut überzeugt, ansonsten hätte ich den Benziner genommen.


    Fahrspaß kann man aber nur haben, wenn Geld keine Rolle spielt, alles andere ist naja, ich verkneif mir's mal.
    Denn wenn Fahrspaß eine Rolle spielt und Geld nicht, kauf ich sicherlich kein Mazda.

    Aux auch, da werden auch keine Titelinfos angezeigt

    Ist ja auch klar, wo sollen die Infos her kommen?


    Zitat

    Handy per USB dauert eine Ewigkeit, ca. 11 Minuten bei 25 GB,
    dann ging das System in den Ruhemodus
    nochmal 11 Min. warten wollte ich nicht
    wird später erneut getestet

    Kauf doch einen USB-Stick, 32GB kosten nicht die Welt.


    Ich hab sogar 2, immer im Wechsel, einer ist immer am Autoschlüssel,
    wenn mal wieder neue Musik drauf soll.

    @hellew
    So schnell wird der Diesel nicht verschwinden.
    Das mag auf reine PKW-Diesel zutreffen, aber nicht auf gewisse Fahrzeuge,
    die als Arbeitsmaschine genutzt werden!


    z.B. Saugbagger, Mobilkräne und generell Baumaschinen.


    In meiner Firma haben wir z.B. Saugfahrzeuge, HDS-Aufbereiter/Kombi.
    die stehen stundenlang an einer Stelle um den Kanal zu reinigen und
    das auch in ländlichen Gegenden. Wenn ich mit so einem arbeite,
    dann muß ich ca. aller 2-3 Tage tanken, obwohl dieser kaum
    Kilometer abspult.
    Momentan kann ich mir nicht vorstellen, das weder Elektro noch Brennstoffzelle
    den Diesel da ersetzen kann und das auch in 10 Jahren.
    Das mag auf Speditionen, wo Diesel nur zum reinen Transport genutzt werden,
    zutreffen, aber eben nicht auf Arbeitsfahrzeuge.


    Auch ich hab mich damit abgefunden, das mein CX-3 Diesel in ca. 9 Jahren
    zu einem Spotpreis weg gehen wird, weil sich keiner mehr einen Diesel-PKW
    kaufen will. Aber ganz ehrlich, es ist nicht der Dieselmotor der so schmutzig ist,
    es ist die deutsche Autolobby und die Regierung, die den Dieselmotor so verschmutzt haben.
    Der Abgasskandal war jetzt nur der Aufhänger, den man gefunden hat.
    Hätte man von Anfang an stärkere und praxisbezogene Abgaswerte der Autolobby vorgegeben,
    dann würde man jetzt nicht so draufhauen können.


    Unsere Regierung hätte schon viel eher die Autolobby dazu zwingen müssen, mehr in alternative
    Antriebe zu investieren, aber man sieht ja, das die deutsche Autolobby mehr Einfluss auf die Regierung
    hat, als anders herum. Bestes und aktuellstes Beispiel ist ja, das der kleine Bürger jetzt
    die Ladenetzinfrastruktur für E-Autos zahlt, ob er selbst ein (E-)Auto hat oder nicht.
    Außerdem zahlt der kleine Bürger die Hälfte der E-Auto Prämie, ob er sich ein E-Auto kauft oder nicht,
    war ja mit der Abwrackprämie das selbe. Spätestens wenn in den meisten Städten die Ladenetzinfastruktur
    ausreichend vorhanden ist, geht es auch den Benziner an den Kragen.


    Wenn diese Art Politik so weiter geht, wird der kWh-Preis in 10 Jahren min. doppelt so hoch sein,
    wie jetzt.