Beiträge von CX-3 MG

    Ehrlich gesagt sehe ich das genau so, wie du stephan-jutta. Die ganze Sache ist nicht zu Ende gedacht.


    Aber einen Aspekt hast du nicht berücksichtigt, und der war bei mir ausschlaggebend.


    Der Anschaffungspreis. Durch die ganzen Förderungen und Nachlässe vom Händler, Hersteller und vom Staat bekomme ich ein nagelneues Fahrzeug für 26500.- incl. aller Nebenkosten mit 6 Jahren Herstellergarantie aufs Fahrzeug und 8 Jahren auf den Akku.


    Für meinen CX-3 bekomme ich bei der Inzahlungnahme auch noch ein schönes Sümmchen, da bleibt nicht mehr viel zu zahlen übrig.


    Der MX-30 passt zu meinem Fahrprofil. Große Reichweite brauche ich nicht, der Arbeitsweg ist lediglich 8 Kilometer einfach durch die Stadt. Ladesäulen gibts hier mittlerweile eine ganze Menge und die Apps zeigen zuverlässig an, was frei ist und was nicht.

    Der Stopp ist schon seit dem 26.11.2022.


    Und die Meldung, dass Mazda das ausgleichen wird, ist so auch nicht ganz richtig.


    Das gilt nämlich nur dann, wenn die Lieferung in 2022 bestätigt ist und angeblich nur für Verträge, die bis zum Mai 2022 abgeschlossen wurden.


    Es existieren leider viele Infos aber die wenigsten sind von Mazda selber an die Kunden, also nichts belastbares.


    In vielen Kaufverträgen steht "z.B. voraussichtlicher Liefertermin Dezember 2022" drin, wie bei meinem, da Lagerfahrzeug.


    Bin betroffen, weil ich einen gekauft habe und gespannt, wie das Ganze enden wird.


    Ich habe ja ein Lagerfahrzeug erworben. Auf dem Preisschild stand und steht auch aktuell " sofort verfügbar".


    Auf die Zulassung warte ich immer noch, jetzt seit knapp 4 Wochen. Nur eine Formalität, da müssen nur ein paar Daten nachgetragen werden. Das geht zügig hieß es am Ende des Verkaufsgesprächs.


    Bin etwas angepi**t zur Zeit. Was und wie die das handhaben, geht meiner Meinung nach gar nicht.

    Ich sag das jetzt mal so platt, wie es eigentlich auch ist.


    Ich hatte mal einen Kratzer an der Heckklappe bei einem meiner Fahrzeuge. Da hatte sich jemand verewigt. Vandalismus also.

    War dann beim Lacker, der fragte direkt, ob das über die Versicherung abgerechnet werden soll. Da ich wegen so einem kleinen Kratzer nicht in der SF Klasse steigen wollte, habe ich ihm gesagt, nein das zahle ich selber.


    Hat mich dann keine hundert Euro gekostet, über die Versicherung hätte er mit Sicherheit einiges mehr abgerechnet.


    Und im Endeffekt läuft das genau nach diesem Prinzip mit einer Werkstattbindung ab. Die Versicherung bekommt eben einen besseren Preis, weil sie mit dem Lacker zusammen arbeitet. Wie oben schon mal geschrieben sind das Unternehmen vor Ort, wo man auch selber hingehen würde. Die schicken den Wagen doch nicht durch halb Deutschland wegen einer Reparatur.


    So war die Info meiner Versicherung, als ich zuerst keine Werkstattbindung wollte.

    Das MZD meines Fahrzeuges startet meist in der Verbrauchsanzeige, weil ich die immer während der Fahrt auf dem Bildschirm habe.


    Wenn ich längere Zeit nicht gefahren bin, also übers Wochenende z.B., dann startet es im Auswahlmenue.


    Versuche doch einfach mal, ob es sich zurück stellt, indem du vor dem Ende der Fahrt manuell ins Auswahlmenue wechselst.


    Im Radioscreen hat sich mein MZD auch noch nie eingeschaltet.

    Mein Stiefvater war Fiat Vertragshändler und der hat mir damals generell geraten, die Finger von Unfallfahrzeugen zu lassen.


    Selbst nach einer fachgerechten Reparatur ist das Auto nach einem heftigeren Zusammenstoß nicht mehr in dem Zustand, wie es vorher war.


    Es ist einfach unmöglich, alle Punkte zu finden, wo es nicht mehr so sitzt, wie vor dem Zusammenstoß. Und genau da dringt dann Feuchtigkeit ein und es beginnt zu rosten.


    Gerade bei älteren Gebrauchtfahrzeugen, wie ich sie damals gekauft habe, ist da die Gefahr groß, so einen versteckten Schaden mit zu erwerben.

    Ehrlich gesagt ist mir das völlig egal, wer das Auto repariert.


    Wenn mir nämlich jemand das Auto kaputt fährt, wird der nach der Reparatur verkauft, weil ich kein Unfallfahrzeug mehr fahren will.


    Ich rede da jetzt nicht von einem kleinen Schaden, wo was beilackiert werden muss, sondern von einem richtig großen Schaden. Und genau da wird es erst relevant, wer da wo was reparieren muss und wie gescheit es gemacht wird.


    Mein Versicherungsvertreter hat mir damals bei Vertragsabschluss gesagt, dass sie mit den hier ansässigen namhaften Unternehmen zusammenarbeiten, wo man sowieso hingehen würde. Die schicken dich nicht irgendwo hin in die Pampa, wo der günstigste Flickschuster arbeitet.


    Es bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen, wie er darüber denkt. Ich habe auch mal so gedacht, aber mittlerweile hat da ein Umdenken stattgefunden.

    Meine Entscheidung war eigentlich eine ganz einfache.


    Ich brauche die zweite Reihe nicht. Der Kofferraum reicht für meine Bedürfnisse locker aus, wenns mal mehr sein muss, kann ich den vergrößern, weil ... zweite Reihe brauche ich nicht.


    Der Wagen sieht knuffig aus, war günstig und sieht wertig im Innenraum aus. Verarbeitung ist top, für diese Preisklasse.


    Und wie ich finde, reichen die Fahrleistungen selbst mit 121PS im Stadtverkehr und auch auf der BAB vollkommen aus.


    Klar, eine Rakete ist er nicht, aber über 200 laut Tacho geht er auch wenn es denn unbedingt mal sein muss, dauert halt ein wenig länger. :saint:


    Ich habe den Wagen in der Sportsline Ausstattung damals für knappe 20K Euro als Tageszulassung ohne Nutzung bekommen.

    Bei mir ca 34 Euro teurer.


    Kann bei mir aber auch mit dem Alter zusammenhängen.


    Und das hier ist leider kein Witz. Früher sind die Kinder auf die Eltern gefahren, weil es billiger war. Heute muss man dann den Wagen auf die Kinder anmelden, weil die dann über 25 sind, aber eben noch nicht 60.


    Verrückte Welt....


    Soll im nächsten Jahr 270 Euro incl. Schutzbrief bezahlen, Vollkasko mit 300/150 SB, 9000 Kilometer, SF41, Garagenfahrzeug, Werkstattbindung, 5% Kombirabatt bei der HUK Coburg.

    Handballfan


    Danke für die Info. :thumbup:


    Diese Maßnahme ist bei mir schon gemacht worden während der Garantiezeit. Und auch noch zwei andere. Das war gegen das Knacken und Knarzen der Federn und dann die andere Sache mit dem Bremssattel. Das wurde behoben und ist auch nicht wieder gekommen


    Die Geräusche sind anders als damals und nur innerorts auf doch sehr unebener Fahrbahn. Außerorts oder auf er BAB hört man davon gar nichts.


    maexchen


    Domlager oder Koppelstangen wären auch mein Tipp. Das Geräusch ist aber auch von hinten ab zu hören.


    Ich nehme das jetzt mal als gegeben hin. Da ich aus der Garantie raus bin warte ich eben, bis das Geräusch dauerhauft ist und dann lokalisierbar ist.



    Bin heute noch mal gefahren und da war es wie immer nur innerorts. Außerorts war Ruhe.

    295.000 km - (08/2015) - 26.10.2022 - Ma3da

    128.000 km - (01/2016) - 23.10.2022 - stephan-jutta

    100.000 km - (11/2016) - 20.07.2022 - hotredcx3

    097.000 km - (11/2015) - 24.10.2022 - tvetterling

    092.000 km - (06/2015) - 02.10.2022 - Leo

    087.000 km - (01/2016) - 01.03.2020 - Schneemann

    079.050 km - (08/2016) - 01.10.2022 - Fuchsi

    074.750 km - (03/2018) - 07.11.2022 - Gladbacher

    053.000 km - (09/2018) - 03.08.2022 - Relloc

    046.620 km - (08/2016) - 04.05.2021 - Lobo53

    045.536 km - (10/2015) - 25.10.2022 - Dino

    044.478 km - (09/2017) - 09.12.2021 - fuenfzigcent

    044.328 km - (XX/XXXX) - 24.12.2020 - Rotex209

    040.088 km - (11/2015) - 24.03.2021 - Lou

    038.098 km - (09/2018) - 09.08.2020 - Ahura

    037.051 km - (08/2018) - 07.02.2022 - Jimmy

    030.200 km - (02/2021) - 28.08.2022 - Maverick

    017.417 km - (02/2019) - 28.08.2022 - Rosinchen

    015.015 km - (03/2019) - 06.02.2021 - Jue Scho

    013.566 km - (02/2019) - 13.11.2022 - CX3 MG

    013.300 km - (07/2021) - 13.09.2022 - Handballfan & Enzo

    011.111 km - (08/2018) - 09.03.2021 - herzblatt