Zukunft Diesel, Benziner oder E-Auto Mazda CX 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn man diese kleinen Turbomotoren fordert saufen sie wohl recht heftig. Und dann denke ich, dass man eben den Turbo "kaltfahren" sollte, damit er nicht den vorzeitigen Hitzetod erleidet - jedenfalls war das jja wohl bisher so, bei meinem kleinen Turbodiesel damals im V50 habe ich das aus Unkenntnis nicht beachtet.
      Heute gibt es dafür vielleicht aber auch schon andere, technische Lösungen, dass der Turbo vielleicht nach abstellen des Motors noch weiterläuft und dabei geschmiert wird, sodass man den Motor nicht noch einige Minuten im Stand laufen lassen muss? Ich meine, ich habe mal etwas in dieser Richtung gelesen, finde aber auf die Schnelle nix?

      ""
      I Mazda CX-3 SL 120 PS Benziner EZ 03/2018 I Sondermodell "PI" I 7-Gang-Schaltgetriebe I Matrixgrau I Edelstahl-Einstiegsleisten I AZUGA-Kofferraumwanne I Gummifussmatten I dyn. Spiegelblinker I weiße Frontblinker I LED-Kennzeichenbeleuchtung I Alupedalerie I


      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein - und bitte bleibt gesund! :0027:
    • Hallo @Ralf , interessante Frage. Mir ist so eine Einschränkung nicht bekannt.

      Hallo @Gladbacher , ja, man sollte generell Turbomotoren kaltfahren, insbesondere kleinvolumige Turbomotörchen. Manche Turbolader sind nur wassergekühlt und werden vom Kühlwasser gekühlt, teure Modelle haben zusätzlich noch eine Ölkühlung der Lager. Eine Ölschmierung haben aber alle. Die Lager sind besonders kritisch, weil diese Wälzlager einen Ölfilm brauchen, um nicht übermäßig zu verschleißen, weil der Läufer im Turbolader mit ca. 100.000/Min rotiert.
      Wenn der Motor abgeschaltet wird, dann muss sichergestellt werden, dass die Kühlung weiterhin funktioniert und auch der Ölfilm im Gleitlager des Läufers des Turboladers darf dann nicht abreissen. Da gibt es bei einem Porsche 911 Turbo sicher andere technische Möglichkeiten als bei einem VW Up ...

      Mazda CX-3 G121, Schalter, Signature, Oris AHK, EZ. 09/2018 in Magma-Rot Metallic

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CX3_Fahrer ()

    • @Ralf
      Das erfährst du spätestens beim Verkaufsgespräch und wenn du dann ein solches "Motörchen" erstmal geschrottest hast...
      Oder du liest entsprechende Foren von Marken mit Dreizylinder-Turbo-Motörchen-Autos...
      Aber na ja, dem Verkäufer vertrauen, ob das so einfach ist? Der will ja die Dinger verticken und erzählt vielleicht nicht die ganze Wahrheit?
      Und Foren? Da bekommst du wieder nur Erfahrungen vorgesetzt...
      Also aus die Maus...

      @CX3_Fahrer
      Hallo Dietmar, genau das meine ich. Hätte ich diese Dinge gewusst, dann hätte ich damals vielleicht knappe 1.900 Euro gespart! Wobei der Volvo zu dem zeitpunkt ca. 150.000 km drauf hatte, bei VW genügt wohl oft die Hälfte...
      I Mazda CX-3 SL 120 PS Benziner EZ 03/2018 I Sondermodell "PI" I 7-Gang-Schaltgetriebe I Matrixgrau I Edelstahl-Einstiegsleisten I AZUGA-Kofferraumwanne I Gummifussmatten I dyn. Spiegelblinker I weiße Frontblinker I LED-Kennzeichenbeleuchtung I Alupedalerie I


      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein - und bitte bleibt gesund! :0027:
    • @Gladbacher, ich weiß zwar nicht wie es gehen soll. Erst Schrotten und danach das Verkaufsgespräch. Meinst du den Schrottverkauf oder den Neuwagenkauf? Für den Erhalt der Garantie gibt es ja bei uns auch gewisse Bedingungen. Noch mal die Frage anders formuliert. Gibt es bei diesen "Motörchen" andere, spezieller Bedingungen auf dem Papier für den Erhalt der GARANTIE? Z.B. Nur 5 Minuten Höchstgeschwindigkeit, 15 Minuten langsam kalt fahren, nur Premium-Sprit tanken usw. Ich habe da wirklich keine Ahnung. Offensichtlich gibt es hier aber Experten.
    • @Ralf

      Moin,

      dein Interesse in allen Ehren, aber bei CX-3 gibt es nun mal keine Motoren, dir nur über den halben Hubraum verfügen.
      Und somit ist doch eher uninteressant ob und wie lange mit kaltfahren oder nicht so ein 1 Liter Motörchen hält.
      Mir persönlich wäre der Hubraum unseres Diesels schon zu wenig.
      Und andersherum finde ich die ganze Entwicklung der letzten Zeit beim Motorenbau eher fragwürdig.
      Wenn ich z.B. daran denke, das Daimler aus einer 2 Ltr. Maschine deutlich über 400 PS herauspresst, dann ist das wahrscheinlich das andere Ende der Haltbarkeitskette.
      Und mittendrin ist da unser CX-3, für heutige Verhältnisse einen schon fast großen Motor mit relativ niedrigem Leistungsniveau. Das ist wohl ein Indiz für lange Motorengesundheit, und das ist für mich genau das richtige.
      Gut gemacht MAZDA.
      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Neu

      @CX3_Fahrer
      Deine Beschreibung wie ein Turbo zu Behnadeln ist trifft genauso zu. Immer warm fahren bevor er gefordert wird und immer kalt fahren wenn er gefordert wurde bevor er abgestellt wird. Im Tuning gibt es Teile die den Nachlauf (kaltlauf) regeln, so läuft der Motor noch nach bzw bleibt der Kühlkreislauf aufrecht erhalten wenn man das Auto verlassen hat. Erst wenn die Turbo Temperatur im "guten Bereich" ist schaltet der Kühlkreislauf ab.
      Was auch hilft den Turbo übearbeiten zu lassen (habe ich beim MPS gemacht) da ist dann ein Punkt von vielen das die Standart Lager durch Lager aus dem Rennsport ersetzt werden die Notlaufeigenschaften habe, also eine gewisse Zeit ohne Kühlung und Schmierung auskommen

      CX3Sportsl.,1,5D,140PS,Tech-P.,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rück.NR-schild-Innen.Edelstahlschutz Kofferraum,H+R,aufgepolstertes Sportlenkrad,autom.-Spiegel ankl.,abblend-Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbel.,Stahlflex,4xEdelstahleinstiegsl.-bel.CX3 Logo,Mittelarml.,Heckspoiler,DAMD BODYKID,lack.Bremsättel,dyn.Blinker
      Mazda3MPS,350PS,Mazda2Sportsl,1,5D,140PS,Tech-P.Navi,Leder,H+R,Front-Heckspoiler,Schweller,lack.Bremssättel,AluFusspedale,Mittelarml.,Fussraumbel.Diffusor

    • Neu

      @Ma3da

      Moin,

      gehe ich recht in der Annahme daß du vielleicht gar nicht weißt warum du in diesem Forum bist ?
      Hast dich bestimmt verirrt und wolltest eigentlich ins FORD Mustang Forum.
      Aber verstehe ich, denn MAZDA hört sich ja ähnlich an wie MACH 1.
      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Neu

      Ralf schrieb:

      Erst Schrotten und danach das Verkaufsgespräch.
      Wie kommst du darauf? Verkaufsgespräch, und wenn du dann (später, danach) geschrottet hast...
      Was ist daran nicht zu verstehen?

      Gladbacher schrieb:

      spätestens beim Verkaufsgespräch und wenn du dann ein solches "Motörchen" erstmal geschrottest hast...
      I Mazda CX-3 SL 120 PS Benziner EZ 03/2018 I Sondermodell "PI" I 7-Gang-Schaltgetriebe I Matrixgrau I Edelstahl-Einstiegsleisten I AZUGA-Kofferraumwanne I Gummifussmatten I dyn. Spiegelblinker I weiße Frontblinker I LED-Kennzeichenbeleuchtung I Alupedalerie I


      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein - und bitte bleibt gesund! :0027:
    • Neu

      Man kann doch den Hubraum nicht isoliert betrachten, sondern sollte das immer im Zusammenhang mit dem Fahrzeuggewicht und der Motorleistung sehen.

      Ein 2.0 Liter 4-Zylinder in einem CX-3 mit gerade einmal 1.250kg Fahrzeuggewicht und 121 bzw. 150 PS ist ganz sicher kein Motörchen.

      Mazda verfolgt ganz bewusst KEINE Downsizing Strategie, was man daran erkennen kann, dass sie selbst im kleinen Mazda CX-3 keine Turbomotoren einsetzen, um auf die gewünschte Leistung zu kommen.

      Mazda CX-3 G121, Schalter, Signature, Oris AHK, EZ. 09/2018 in Magma-Rot Metallic

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CX3_Fahrer ()

    • Neu

      @Ma3da

      Moin,

      in den guten alten Zeiten (Opel Rekord, Ford, VW Passat) war eine 2 Liter Maschine eine echte Mittelklasse Motorisierung.
      Und heutzutage werden bei VW, Audi, BMW und Daimler überall in der gehobenen Klasse 2 Liter Vierzylinder eingesetzt, also Motörchen ist da doch eher weniger bei teilweise deutlich über 300 PS.
      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Neu

      Sorry, @Gladbacher. Ich verstehe nicht mal was der Verkäufer mit der Garantie zu tun hat und was er mir bei einem Motorschaden in diesem Zeitraum erzählen sollte. Die Frage ist doch immer noch, was steht in so einem Kaufvertrag und welche Regeln muss der Käufer/Fahrer einhalten. Ich brauche keine Ratschläge wie mit so einem "Motörchen" zu fahren ist. Wenn Hersteller solcher "Rasenmäher" ohne Einschränkungen 5 oder sogar 7 Jahre Garantie gewähren spricht es nach meinem Empfinden für Selbstbewusstsein und Qualität der Hersteller. Für viele Familien, die einen Zweitwagen benötigen, sicher ein gutes Kaufargument. Wenn du andere Erfahrungen in Sachen Garantie gemacht hast, lass es raus.
      Das eigentliche Thema ist eh schon auf der Strecke geblieben. :0013: