Beiträge von stephan-jutta

    Bitte, was ist denn das Limit bei Kurvenfahrten? Die Geschwindigkeitsbegrenzung in Deutschland, die vor jeder Kurve steht? :/

    Für mich heisst das- hier ein Beispiel- ich fahre jeden Tag den gleichen Weg zur Arbeit, habe dabei Autobahnauffahrten, Abfahrten und wechsel die Autobahn mit langen Kurven. Da es mir Spass macht Kurven schnell zu fahren steigere ich die Geschwindigkeit über viele Tage bei etwa gleicher Witterung bis das Auto ans Limit kommt.

    Auch in langen Kurven die ich nicht kenne gebe ich kontinuierlich mehr Gas um nah ans Limit zu kommen. So habe ich es auch schon mit dem Motorrad gemacht. Einfach nur so weil es mir Spass macht. Wie sagen sie in Köln "jeder Jeck ist anders" ^^

    Es ist aber immer schwierig ein objektives Urteil abzugeben- warum? man lasst einen Reifen xy aufziehen und man sagt das man zufrieden ist (das ist ja auch das Wichtigste weil der Reifen dann zum Fahrstil passend ist). Das Urteil das der Reifen gut ist bezieht sich also auf das eigene Auto kombiniert mit dem Sommer und Winter Fahrstil und dem Anspruch den jeder an das Fahrverhalten hat.

    Jeder Vergleich zu einem Sommerreifen oder einem Winterreifen fehlt weil man ja nicht die Reifen wechselt und die gleiche Strecke mit gleichem Fahrstil nochmal fährt. Hinzu kommt da man bei Vergleich jeweils die neuste Generation an Reifen drauf haben müsste.


    Jeder muss an seinen Fahrstil und sein Auto selber das passende finden. Ich Fahre gerne Kurven am Limit, brauche deshalb gute Sommerreifen im Sommer. Im Winter kann ich hier im Rheinland (wenig Schnee viel Regen) einen Winterreifen mit guten Nasseigenschaften oder einen Ganzjahresreifen fahren. Eier unserer Autos braucht Winterreifen wegen den Besuchen bei Schweigereltern in Bayern. Es ist sehr vielfältig welche Anspruche man hat und jeder muss seinen "Weg" finden.

    Was ich nur nicht mache ist aus Kostengründen LingLing oder sowas aufziehen und so längere Bremswege oder andere schlechte Eigenschaften in kauf zu nehmen

    Kann man nicht abschliessend sagen. Beispiel- einige hier hatten schon das anklappen der aussenspiegel defekt. Manche haben 100% Kulanz bekommen, manche nur 50% Kulanz. Da eine Inspektion in einer freien Werkstatt bzw. ein Ölwechsel nur ca. 30-40% der Kosten verursacht die die gleiche Leistung bei Mazda verursacht tendiere ich ehr zu einem nein

    Die Rechnung ist doch ganz normal. Wenn man die Zündkerzen mit wechseln lässt und sein Öl nicht im Eimerchen selbst mitbringt zahlt man halt etwas mehr.

    Zündkerzen und alles andere lasse ich uch wechseln , nur das Öl habe ich in der Vergangenheit mit gebracht. Zuletzt habe ich den Ölwechsel vorab selber gemacht.

    Wenn ich dann aber sehe das über den Dumen eine kleine Inspektion eine hohe eins aber keine 2 vorne hat und eine grosse Inspektion eine hohe 3 max eine kleine 4 kan man das Öl noch drauf rechnen und kommt nicht auf solche Preise.

    Ich vermute viele nehmen den Händler wo sie gekauft haben oder der aus Bequemlichkeit nah ist. Die wenigsten sind bereit ein Stück zu fahren nachdem man vorab mal die Stundensätze verglichen hat.

    Der Mazdahändler meines Sohns in Bayern nimmt 75 Euro/Stunde plus Mwst. In dem Bereich liegen wir auch (nicht in Wohnort Nähe). Der Mazdahändler bei mir um die Ecke nimmt 120 Euro plus Mwst

    Wenn man ein nicht zugelassenes Öl im Auto hat erlischt die Garantie und der Gewährleistungsanspruch. Das ist bei 0W30 gegeben auch wenn es ein gutes Öl ist. Dessen sollte man sich bewusst sein Auch wenn es der Händler so macht müsste man sich im Zweifel mit dem Händler vor Gericht rumschlagen

    Hallo, ich weiss ja nicht wie lange es Zeit hat aber bei mir wird dieses Jahr ein Satz "frei". Das linke Foto. Hintergrund, ich habe eine gebrauchten Satz Felgen mit Winterreifen gekauft. Die Winterreifen sind fast neu. Auf unsere original 18 Zoll Mazda Felgen sind auch Winterreifen drauf die aber weit runter gefahren sind. Meine Frau fährt sie im Moment ganz runter und dann kann ich die verkaufen. Gruss Stephan

    Der MX5 wird die Mega Spass machen. Wir hatten ihn auch als Leihwagen, erst als Cabrio und dann mit "Hart Dach" weil jemand eine Probefahrt mit dem Cabrio machen wollte. Der direkte Vergleich hat für uns gezeigt das das Cabrio besser ist. Bei dem Hart Dach bricht der Wind ab Tempo 100 an den noch stehenden " Finnen" das es unangenehm laut wird. Das hat das Cabrio nicht.

    Es hat eine Zeit gedauert bis man sich traut auch mal auszuloten was das Auto in der Kurve kann aber wir haben uns langsam ran getastet.

    Die Kurvengeschwindigkeiten sind hoch und er liegt klasse auf der Strasse

    Ähnlichkeit der Eigenschaften? Ich wundere mich schon mal wenn ich einen Test lese wo Marke x bei 16 Zoll ganz vorne ist und in einem anderen Test bei 18 Zoll viel weiter hinten. Ob das alles immer so richtig ist? Ich kann mir nicht das ein Reifenhersteller für jede Zoll Grösse eine eigene Mischung produziert.

    Bin da auch bei dir das eine andere Grösse nicht krass anders sein wird

    T-Roc Cabrio ist von aussen Ok aber innen zuviel Plastik. Wer mit dem empfindlichen Plastik leben kann .............

    Mini , Verarbeitung und Materialien gut. Fahrspass mega. Die Frau von einem EX- Arbeitskollegen hat einen, der hatte auch zusätzlich sehr breite Reifen. Da es nicht mein Auto ist wollte ich nicht bis an die max. Grenze gehen aber wie sich zügig gefahren Kurven anfühlen .............................das ist schon Hammer. Viel Spass mit dem Mini wenn es denn klappt.


    Schön ist aber das du Dietmar hier im Forum bleibst, sollte Gero mal zum T Roc wechseln ist das hoffentlich auch so.