kann der cx3 Bluetooth abspielen in High-Resolution Audio ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kann der cx3 Bluetooth abspielen in High-Resolution Audio ?

      Hallo Forum,

      in nächster Zeit werde ich das Alpine Soundsystem nachrüsten lassen. Im Bezug zum neuen Klangvergnügen habe ich eine Frage. Weiß vielleicht einer von Euch ob der CX3 mit seinem Bluetooth Protokoll High-Resolution Audio wiedergeben kann?

      Ich habe jetzt im Netz keine Info gefunden, was mich Ahnen lässt das der CX3 diese Übertragungsqualität über Bluetooth nicht leisten kann.

      Danke im voraus!

      ""
    • Ich weiß nicht, was Ich zuerst anklicken soll, wenn Ich im Netz nach

      Mazda Bluetooth verbinden


      suche. Ganz oben, bei den Ergebnissen, stehen sogar Videoanleitungen.

      Gibst Du hier im Forum (oben rechts --> "Aktuelles Forum durchsuchen")
      nur das Wort

      Bluetooth

      ein, erhältst Du folgendes Ergebnis --> klick mich


      Im I-Net nichts finden, gibts nicht ... :0032:

      Warum CX-3 ?

      Das Leben ist zu kurz,
      um langweilige Autos zu fahren !



      Spoiler anzeigen
      SL AT G150 Tech-P Navi Matrixgrau Felge RC26 R18 Titan CrossClimate+ 235/45 Wegfahrsperre: Vodafone Cobra Sebring Alu Pedale dynamische Blinker
    • Und auch eine Kabelverbindung würde dir nichts nützen, denn auch eine Aufrüstung mit der Alpine-Anlage ändert nichts daran, dass immer noch die Mazda-TAU ( das "Radio" ) mit seinen Limitationen als Flaschenhals mit im Spiel ist - und zwar jetzt als Vorverstärker für die Alpine-Endstufe.
      Hier ist die Verarbeitung der Audiosignale auf die Formate mp3, ogg, wma, aac (als verlustbehaftete Formate) und wav 16 bit ( verlustfrei ) beschränkt; flac geht gar nicht !
      Es werden also keine Hi-Res Formate verarbeitet - erst der CX-30 kann das...

      Ob man die Unterschiede im Innenraum eines Autos, in dem ja ganz andere akustische Verhältnisse herrschen als daheim vor der Hi-Fi Anlage, überhaupt wahrnimmt, möchte ich bezweifeln.
      Da wird wohl eher die Erwartungshaltung des Hörers eine Rolle spielen ;)
      Ich bin mir sicher, dass die Aufrüstung mit der Alpine-Anlage und der dadurch erreichte Zugewinn an Wiedergabequalität dich über die fehlende Möglichkeit der Wiedergabe von Hi-Res Formaten hinwegtrösten wird.

      Gruß Wolfgang (Schrauberopa)

    • Moinsen,

      und - wie von @Schrauberopa schon angemerkt - bezweifle ich ernsthaft, dass die im CX-30 verbaute Anlage auch in der höchsten Ausstattungsstufe nur ansatzweise HiFi kann, von HighRes Audio ganz zu schweigen. Da werden auch keine Klangschalen helfen.
      Freu Dich lieber, dass Du noch nen CD-Player im Auto hast, denn immerhin ist damit das Quellsignal noch gut.

      Oldschool :0005:

      CX-3 Sports Line in Mondsteinweiß (fishbonewhite metallic), 120 PS, Automatik, Navi und Technikpaket + AHK, EZ 11/2015
      CX-5 G192 in Arachneweiß, Nakama Intense, AHK, Standheizung und andere Gimmicks, EZ 10/2016
      323 BF 1.1 LX, EZ 02/1986 in Rot. Teilnehmer an der 1. Mazda Classic Challenge 2018 in Augsburg

    • Wenn man sich die akustischen Bedingungen so eines Auto-Innenraumes mal vor Augen ( bzw. vor Ohren ^^ ) hält, dann sind die negativen Beinflussungen wirklich enorm: Druckkammer-Effekt bei niedrigen Frequenzen bedingt durch den kleinen Raum, jede Menge Reflexionen an schallharten Flächen mit der Folge von wild im Innenraum verteilten punktuellen Frequenzüberhöhungen/Resonanzen bzw. Auslöschungen, ungünstige und räumlich unterschiedliche Platzierung der Lautsprecher im Verhältnis zu den Ohren der/des Zuhörer(s) sowie akustische Kaschierung durch Fahrgeräusche.

      Das man unter solchen Umständen tatsächlich noch genußvoll Musik hören kann grenzt an ein Wunder und zeigt, wie flexibel unser Gehörsinn ist...
      Um das zu unterstützen ist es viel sinnvoller, die gröbsten Beeinträchtigungen mithilfe eines DSP auszubügeln, also Laufzeitunterschiede auszugleichen, niederfrequente Moden abzubauen, Resonanzen abzumildern und "Löcher" aufzufüllen (letzteres ist der schwierigste Teil und meist nur sehr moderat möglich, wenn überhaupt...).
      Alles das machen solche Anlagen wie Alpine, Bose und Co. und das ist allemal im Endergebnis wirkungsvoller, als nur das Eingangssignal aufzuhübschen.

      Nun mag es zumindest theoretisch so sein, dass die Algorithmen so eines DSP besser arbeiten können, wenn sie mehr Informationen (hier z.B. in Form eines höher aufgelösten Signals) bekommen, aber ob das tatsächlich so ist und, falls ja, man es dann unter den beschriebenen akustischen Widrigkeiten überhaupt wahrnimmt, ist die große Frage, auf die ich noch keine Antwort in Form eines wissenschaftlich fundierten Untersuchungsergebnisses gefunden habe.

      Ich empfinde, wie ich hier ja schon mehrfach an anderer Stelle geschrieben habe, die Aufrüstung mit der Alpine-Anlage als deutlichen klanglichen Zugewinn. Aber einen Unterschied zwischen der Wiedergabe der gleichen Audiodatei als mp3 (320 kbit/s) oder als wav vom CD-Player höre ich damit im Auto nicht mehr ( was natürlich eine rein subjektive Aussage ist und man auch berücksichtigen muß, dass ich als alter Sack natürlich mit einem bereits erheblich limitierten Hörumfang leben muss ;( ).

      Gruß Wolfgang (Schrauberopa)

    • im cx30 wurde außerdem das original Bose aus dem M3 eingebaut, ohne Anpassung der Software an den cx30. Merkt man, wenn man beide mal gefahren ist. ;)

      Gruß Axel

      Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

      CX3-Sportsline; D 105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie;
      2CAN on Board.

      bestellt: CX3-G121; Polymetal-Gray/FWD/6GS/AL-SEL/DUK-P/TEC-P/NAV; 2 Jahre Anschlußgarantie; AHK


      7. Bundesweites CX3/ cx30-Treffen in Heimbuchenthal vom 02.07.2021 - 04.07.2021