Batterie "sulfatiert" nach 4 1/2 Jahren!

  • Hallo Kollegen!
    Ja, ich habe die SuFu benutzt ...
    Meine Batterie "sulfatiert" heftig. Foto 1 vom Februar, dann gesäubert - Foto 2 von heute, 08. April. Mein Auto (Bj. August 2015) hat den einfachen 2-l-Motor mit 120 PS ohne E-Loop usw...
    Vorschläge?
    - Reparatur?
    - neue Batterie?
    - Wenn ja, welche neue Batterie?
    - Selbsteinbau möglich?
    - Müssen danach irgendwelche Gimmicks neu angelernt werden?
    - Fällt euch sonst noch was dazu ein?
    Danke schon mal an die Gemeinde, aber wir haben ja (fast alle) im Moment eh wenig zu tun, oder? ?(

    ""
  • Also meine ist jetzt 3 Jahre alt und sieht noch nicht so aus.Aber eine neue Batterie kostet bei Mazda so um die 200 Euro(hat mir letzte Woche der Meister vom FMH gesteckt).Meine musste letzte Woche ans Ladegerät weil die in der Werkstatt sie fast leergenuckelt haben.Aber jetzt funktioniert sie wieder einwandfrei.

    :117:;) WER ANDEREN EINE BRATWURST BRÄT
    DER HAT EIN BRATWURSTBRATGERÄT :saint::D

  • Hallo @FastGhost, das schaut nicht gut aus.


    Eine Frage ist, weshalb die Sulfatierung in der Menge aufgetreten ist. Stand der Wagen sehr lange stillgelegt, ohne dass die Batterie nachgeladen wurde?
    Du solltest versuchen, die Ursache festzustellen, damit es nach dem Tausch der Batterie gegen eine neue nicht wieder zu diesem Phänomen kommt. Eventuell liegt es aber auch einfach an der jetzigen Batterie.


    Ich würde an Deiner Stelle eine neue Batterie kaufen. Das muss gar keine "orig. Mazda" Batterie sein, sondern Du musst nur auf die passende Kapazität, den Typ "EFB", die Polanordnung und die Abmessungen achten.
    Zudem musst Du nach dem Tausch die Batterie auf das Batterie-Management neu anlernen.

    Mazda CX-3 G121, Schalter, Signature, Oris AHK, EZ. 09/2018 in Magma-Rot Metallic

  • Hallo, grausame Bilder, mögliche Ursachen hat @CX3_Fahrer genannt.
    Hallo @CX3_Fahrer, wie lernt man das BAtterie-Management neu an?

    6 Gang Schaltung mannuell, Allrad, 150 PS, Benziener, eigentlich alles Standart nichts extra außer Reifen 16 Zoll als extra.

    Einmal editiert, zuletzt von Gladbacher () aus folgendem Grund: Hallo @goldmull, wenn du jemanden ansprichst solltest du dessen Namen mit einem "@" beginnen - dann bekommt derjenige eine Benachrichtigung, dass du ihn erwähnt hast und kann reagieren! Natürlich nur wenn er diese Benachrichtigung eingestellt hat...

  • wenn man die Batterie in Reihenfolge richtig abklemmt und dann andersrum wieder anklemmt, sollte das mit dem Anlernen nicht nötig sein. :)


    Hier mal die Info zur verwendeten Batterie, @FastGhost ;)


    Für Fahrzeuge mit der zweiten Generation des i-stop-Systems verwendet Mazda besondere Batterien (EFB). Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Veröffentlichung werden für Fahrzeuge mit dem SKYACTIV-G-Motor Batterien des Typs Q85 und für Fahrzeuge mit dem SKYACTIV-D-Motor Batterien des Typs T110 verwendet.
    [*] Die Batterien haben folgende technische Daten:



    Batterietyp JIS (Japanese Industrial Standards = Japanische Branchenstandards) -Code Kapazität (20 Std.) CCA (Cold Cranking Amps = Kaltstartverstärker)
    Q85 D23 65 Ah 520 A
    T110 D31 80 Ah 782 A


    Quelle: Mazda-iEloop/iStop-Handbuch


    Batteriewechsel wie folgt durchführen:

    • Stecker am Stromsensor der Batterie abziehen
    • Minuspol der Batterie abklemmen
    • Pluspol der Batterie abklemmen
    • Batterie ausbauen
    • neue Batterie einbauen
    • Pluspol der Batterie anklemmen
    • Minuspol der Batterie anklemmen
    • Stecker am Stromsensor der Batterie anstecken

    Damit sollte es keine Störung des Batteriemanagements geben. ;)

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-G121 Selection; Polymetal-Gray / FWD / 6GS / DUK-P / TEC-P / NAV; 2 Jahre Anschlussgarantie; AHK; 2CAN on Board.
    CX3-Sportsline; D105 FWD

    7. Bundesweites CX3/CX30-Treffen in Heimbuchenthal vom 02.07.2021 - 04.07.2021

  • gerne doch :D

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-G121 Selection; Polymetal-Gray / FWD / 6GS / DUK-P / TEC-P / NAV; 2 Jahre Anschlussgarantie; AHK; 2CAN on Board.
    CX3-Sportsline; D105 FWD

    7. Bundesweites CX3/CX30-Treffen in Heimbuchenthal vom 02.07.2021 - 04.07.2021

  • Ihr seid klasse! Und so schnell!
    Nein, der CX stand NICHT sehr lange stillgelegt, ohne dass die Batterie nachgeladen wurde ...
    Er wird regelmäßig mehrmals in der Woche bewegt ... trotz Covid.
    Ich habe vor kurzem (beim Zweit-FORD) lernen müssen, dass die Preise für Batterien beim "Freundlichen" so ganz und gar nicht freundlich sind!
    Also versuche ich es mal auf dem freien Markt - ist ja jetzt gerade die beste Zeit zum Ersatzteilkauf.
    Mist!

    CX-3 - EZ 08/2015 - 77 Tkm - 120 PS Benziner - 6,5l/100km - Schaltgetriebe - Meteor grey - Center Line + Touring-Paket - LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung

  • Vatertag?
    Hallo an Alle, die den heute feiern durften! Bei uns in HH lief nix.
    Meine Batterie (Fotos siehe in meinem ersten Beitrag) habe ich inzwischen gereinigt. Destilliertes Wasser habe ich (reichlich) nachgefüllt. Wenn ich in die Zellen hinein leuchte sieht alles normal aus. Das Auto springt an wie immer ...
    Den empfohlenen Batterie-Finder von VARTA hatte ich auch schon gefunden, aber VARTA ist auch teuer ...
    Hat wirklich noch keiner von euch seine CX-3 - Batterie ersetzt???
    Wenn ja, was berechnet der fMH dafür???

    CX-3 - EZ 08/2015 - 77 Tkm - 120 PS Benziner - 6,5l/100km - Schaltgetriebe - Meteor grey - Center Line + Touring-Paket - LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung

  • Da ich nicht weiß, welchen CX3 Du hast, hier mal die Teilenummer vom Benziner G120 (Q85- ohne iEloop): P1T-18-520 B . DasOriginal ist von Panasonic und wird bis zu 150,-€ verkauft. Das Varta Gegenstück liegt drunter. Goggle mal danach. Du kannst mir auch gern Deine FIN per PN senden, dann schau ich im EPC welche Batterie bei Dir verbaut ist. ;)

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-G121 Selection; Polymetal-Gray / FWD / 6GS / DUK-P / TEC-P / NAV; 2 Jahre Anschlussgarantie; AHK; 2CAN on Board.
    CX3-Sportsline; D105 FWD

    7. Bundesweites CX3/CX30-Treffen in Heimbuchenthal vom 02.07.2021 - 04.07.2021

  • Hallo Maverick,

    ich habe eine Frage zum "Stecker des Stromsensors". Habe zwar einen Mazda 3 G-Skyactiv i-ELOOP, doch sollte die Technik hier doch ähnlich sein:
    Im ensprechenden Mazda-3 Forum habe ich zwar inzwischen Schulungshandbücher, Service-Handbücher usw. gefunden und überall ist die Rede davon, dass man zuerst den Stromsensor unterbricht. Jedoch geht jeder davon aus, dass es eines der Kabel ist, die von der Klemme wegführen. Irgendwo (MX5-Forum) ist auch die Rede davon, dass man ein "2-poliges" Kabel direkt am/im Sicherungskasten abziehen müsse.

    Du bist der erste der von einem "Stecker am Stromsensor" redet. Das macht am meisten Sinn (aus der 40 Jahren Elektronik Erfahrung). Gleichzeitig hab eich nun Bilder des (sauberen) Stromsensors irgendwo auf 'nem Fernost-Shop gesehen, wo zumindest ein Kunststoffsteil am Stromsensor, jenseits der Metallklemmen zu sehen ist, auf den ein Stecker passen könnte.

    Wo genau ist das Kabel des Stromsensors abzuziehen? Abschrauben oder abziehen?
    Wegen den miesen Temperaturen gerade wollte ich nicht zulange am Auto stehen und herumleuchten...
    Besten Dank schon mal!

  • MrSmart : die Vorgehensweise habe ich oben in #5 geschrieben. An der Batterieklemme "Minus" ist ein Stromsensor verbaut, welcher mit einem Stecker angeschlossen ist. Den kann man gar nicht übersehen, da er förmlich die Minusklemme ist. Da er an"gesteckt" ist, kann man ihn also abziehen.;)


    So sieht das beim CX3 aus: das schwarze Teil is der Sensor

    20210408_202554.jpg

    Gruß Axel


    Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.


    CX3-G121 Selection; Polymetal-Gray / FWD / 6GS / DUK-P / TEC-P / NAV; 2 Jahre Anschlussgarantie; AHK; 2CAN on Board.
    CX3-Sportsline; D105 FWD

    7. Bundesweites CX3/CX30-Treffen in Heimbuchenthal vom 02.07.2021 - 04.07.2021