Servolenkung defekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servolenkung defekt

      Moin zusammen,

      ich war vom 21.04.2019 bis 23.04.2019 in Kopenhagen. Am Dienstag bin ich aus dem Auto gestiegen und hatte einen Tropfen Öl auf dem Schuh. Als ich dann im Fußraum geschaut habe ist Öl bei der Servo Pumpe gelaufen und etwas schwarze Schmiere an einem anderen Teil. Ich zu Mazda nach Kopenhagen und die hatten natürlich keine Arbeiter mehr da. Bin dann Nachts wieder nachhause gefahren und Mittwoch stand ich bei Mazda auf dem Teppich. Nun wird die komplette Lenkung getauscht, das Teil kommt direkt aus Japan von Mazda und dauert mindestens 3 Wochen.

      Kann doch aber bei einem Neuwagen eigentlich nicht sein.

      IMG_1006.JPGIMG_1008.jpgIMG_1009.JPG

      ""
      Mazda CX-3 | SKYACTIV-G 121 | Exclusive-Line | Automatik FWD | Magmarot Metallic | Ganzjahresreifen | Benzin | Navi | LED Innenbeleuchtung + Kennzeichenbeleuchtung | Tür Willkommenslicht | automatisch anklappende Außenspiegel | Edelstahl-Einstiegsleisten | EZ: 07.02.2019 |
    • Richtig, das ist der elektrische Servo nebst Getriebe (bei dem offenbar ein Wellendichtring nicht mehr ganz dicht ist :D ), aber den TE wird dieser Unterschied nicht trösten, und auf den Seufzer: "Kann doch aber bei einem Neuwagen eigentlich nicht sein" kann man nur antworten: "Eigentlich nicht, aber uneigentlich... :/ ".
      Die Threads wie "Knacken im Fahrwerk..." oder "Mängelliste" zeigen halt die Realität, dass man bei einem Großserienprodukt - Zertifizierung hin oder her - vor solchen Überraschungen eben nicht sicher ist und die für diesen Fall vorgesehene Gewährleistung bzw. Garantie erspart einem zwar finanzielle Folgen, nicht aber Ärger und Zeitverlust. Ich bin mir allerdings sicher, dass man - egal in welchem Auto-Forum man sich auch tummelt - überall ähnliches lesen wird...

      Du bist halt ein Opfer der "Badewannen-Kurve" geworden, @kuemmerling87 , die die Ausfallrate eines Objektes darstellt: Am Anfang ist die Ausfallrate z.B. durch Produktionsfehler hoch, und Objekte, die diese kritische Phase überlebt haben, zeigen dann eine geringere Ausfallrate, die dann meistens für längere Zeit auf niedrigem Niveau konstant bleibt (der Boden der Badewanne :D ), bis sie mit fortschreitendem Alter wegen Alterung/Verschleiß wieder ansteigt.

      Das tröstet einen zwar nicht unbedingt als von vorzeitigem Ausfall Betroffener, zeigt aber, dass es ein allgemein bekanntes und offenbar vom Grundsatz her unabwendbares Ereignis ist.

      Gruß Wolfgang (Schrauberopa)

    • Na ja auf jeden Fall meinte der Mazda Händler das er mich damit auf keinen Fall mehr fahren lassen will und die Lenkung jetzt tauschen wird. Klar kann sowas immer mal passieren, ist für mich aber schon die 2. Sache und ich habe den CX-3 im Februar gekauft. Ist einfach ärgerlich, klar ist das alles Garantie (zum Glück, das Teil kostet 2.400€ netto) aber wie du schon sagst, Zeitverlust und Ärger.

      Mazda CX-3 | SKYACTIV-G 121 | Exclusive-Line | Automatik FWD | Magmarot Metallic | Ganzjahresreifen | Benzin | Navi | LED Innenbeleuchtung + Kennzeichenbeleuchtung | Tür Willkommenslicht | automatisch anklappende Außenspiegel | Edelstahl-Einstiegsleisten | EZ: 07.02.2019 |
    • Hallo

      Ich stelle fest, das die früherer Zuverlässigkeit bei Mazda sehr nachgelassen hat. Früher wurden die neuen Modelle erst in Japan oder den USA ein zwei Jahre gefahren bevor diese nach Europa (Deutschland) kamen, da waren diese meißt Fehlerfrei oder es gab selten Mängel.
      Jetzt werden diese Autos irgendwo Produziert (z.T.nicht mal mehr in Japan) und sofort nach Deutschland geliefert, das Ergebnis sieht man ja bei der Mängelhäufigkeit.

      Ich denke unser CX 3 wird der letzte Mazda gewesen sein.

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

    • Ja, man mag zu Recht beklagen, dass auch ein Mazda keine sichere Bank mehr ist wie früher - aber andererseits hat sich der Hersteller damit "nur" dem allgemeinen Trend angepasst, und wenn alle ihre Autos nicht mehr unter dem Gesichtspunkt von Zuverlässigkeit und Langlebigkeit fertigen, sondern als ein möglichst kurzlebiges und möglichst kostengünstig zu fertigendes Wirtschaftsgut zugunsten von Umsatz und Rendite, wo bleiben denn dann die Alternativen...?

      Was ein Auto wirklich taugt, merkt man erst, wenn man es selber fährt (und dann ist es zu spät :D ); solche Auto-Foren wie hier geben nicht unbedingt ein objektives Bild ab, weil diejenigen überrepräsentiert sind, die Probleme mit ihrem Auto haben und Hilfe suchen - wer rundum zufrieden ist, tummelt sich dort entweder gar nicht oder agiert eher in Bereichen, die keine Aussage über die Zuverlässigkeit des jeweiligen Fahrzeuges machen.
      Dazu kommt ein Umstand, den ich auch hier mit einiger Besorgnis zur Kenntnis genommen habe: die offensichtlich stark schwankende Qualität innerhalb der Serie - mache haben jede Menge Probleme, andere bleiben weitestgehend verschont und müssen sich wegen ihrer Zufriedenheit noch Anrempler einstecken wie der arme @hellew :D
      Dabei wird euer CX-3 doch in Japan gebaut und eben nicht "irgendwo" - mein M2 stammt aus Mexiko und gehört zu den ersten dort gebauten, aber ich wurde bislang mit Ausnahme des Klimakondensators und einer Kleinigkeit (Kontaktproblem beim Tippblinken) von Mängeln verschont - toi,toi,toi...

      Ich habe fast das Gefühl, wenn ein Auto-Neukauf ansteht, dann geht es einem mittlerweile nicht mehr besser als einem Teilnehmer an einer Verlosung - man kann einen Gewinn ziehen, aber auch eine Niete. Schlauer ist man immer erst hinterher...

      Gruß Wolfgang (Schrauberopa)

    • Was ich nun schreibe kann man bestimmt nicht pauschalisieren aber es sagt doch schon etwas aus- Autobild hatte mit VW Golf 1,4 TSI und Mercedes A180 beschlossen solange zu fahren wie es geht. (Bericht in der aktuellen AutoBild von heute). So einen Test liest man ja selten:
      37037km Golf Wassereinbruch- Kondenswasser der Klimaanlage im Innenraum
      81000km Golf Start/Stopp funktiniert nicht richtig
      81000km Golf DSG Getriebe bekommt Öltausch von Synthetik auf Mineralöl
      121481 Golf Neue Hupe, Stossdämpfer, Koppelstange
      153772 Golf Neues DSG Getriebe
      ab 220000 Golf braucht ständig Öl
      287147 Golf Motorschaden ,aus einem Kolben ist ein Stück rausgebrochen, im nächsten Kolben ist ein Riss


      251858 Mercedes Neues Thermostat

      Test beendet weil Golf nicht mehr mitmacht

      Wie Schrauberopa schon schreibt ist ein Neuwagenkauf ein wenig wie Verlosung. meine Meinung dazu ist das man durch lesen von TÜV Berichten, Pannenstatistik und Kundenzufriendenheit nur noch wählen kann bei welchem Hersteller mehr Nieten in der Lostrommel sind. Nietenfrei wird es wohl nirgentwo geben

      CX3Sportsl.,1,5D,140PS,Tech-P.,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rück.NR-schild-Innen.Edelstahlschutz Kofferraum,H&R,aufgepolstertes Sportlenkrad,autom.-Spiegel ankl.abblend-Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbel.,Stahlflex,4xEdelstahleinstiegsl.-bel.CX3 Logo,Mittelarml.,Heckspoiler,DAMD BODYKID,lack.Bremsättel,IA:SNOW PREFORMANCE
      Mazda3MPS,350PS,Mazda2Sportsl,1,5D,Tech-P.Navi,W.Leder,H+R,Rückfahrkamera,Heckspoiler,lack.Bremssättel

    • Sehr cool, @stephan-jutta, danke fürs Teilen!
      Das erinnert mich irgendwie an die Tests von alten Volvos, wie z.B. der Baureihe 240. Da ging auch nie etwas kaputt und die Motoren waren nach 150.000km eingefahren und mit über 300.000km noch lange nicht am Ende... Tja, diese Zeiten sind vorbei. Auch bei Volvo.

      Mazda CX-3 G121, Schalter, Signature, EZ. 09/2018 in Magma-Rot Metallic und
      Mazda MX-5 NC 1.8 Sendo, EZ. 04/2014 in Obsidian Grau

    • Ich habe es schn 2x selber erlebt. Toyota MR2 2,0 Benzin 156 PS 300000km/18 Jahre rostfrei gefahren ohne Rep. dann noch weiter verkauft. (ab 100000km keine Inspektionen mehr, nur noch ÖL, Filter und Zündkerzen getauscht) und
      Toyota Corolla Coupe 1,6 Benzin 110PS fast 300000km rostfrei gefahren ohne Rep und dann nach Afrika verkauft (auch ab 100000km keine Inspektion mehr,nur noch Öl,Filter und Zündkerzen getauscht ).
      Der Tüvler meinte das der Corolla der ende der 80er anfang der 90er gebaut worden ist das beste Auto ist das er kennt

      CX3Sportsl.,1,5D,140PS,Tech-P.,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rück.NR-schild-Innen.Edelstahlschutz Kofferraum,H&R,aufgepolstertes Sportlenkrad,autom.-Spiegel ankl.abblend-Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbel.,Stahlflex,4xEdelstahleinstiegsl.-bel.CX3 Logo,Mittelarml.,Heckspoiler,DAMD BODYKID,lack.Bremsättel,IA:SNOW PREFORMANCE
      Mazda3MPS,350PS,Mazda2Sportsl,1,5D,Tech-P.Navi,W.Leder,H+R,Rückfahrkamera,Heckspoiler,lack.Bremssättel

    • Hallo

      Ihr beide (Schrauberopa und Stephan - Jutta) habt sicherlich recht, aber es scheind fast so zu sein, das mittlerweile die Koreaner bessere Autos bauen wie Mazda.
      Zumindest in meinem Bekanntenkreis laufen zahlreiche "Koreaner" und da hört man keine Klagen über Mängel oder Ausfälle

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotex209 ()

    • Man kann immer Pech haben - ich hatte es mit dem total zuverlässigen, nicht rostenden Toyota Corolla. Heckklappe durchgerostet, Bremsen festgegangen, Kühler explodiert (natürlich auf der Kreuzung) usw usf.
      Das zuverlässigste Auto war der Fiat Brava meiner Frau und das MB Sportcoupé mit Kompressormotor. Der jetzige GLK scheint - drei mal Holz - ebenfalls zuverlässig zu sein.

      Ich sehe es eher als wichtig, dass man nicht gleich das erste Modell kauft, sondern die Modellpflege/Update/Facelift abwartet. Zumindest bin ich damit immer gut gefahren (ausser bei Toyota eben)

      "Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, daß es keinen Sinn hat, sich aufzuregen"
      Bitter Pierce
    • Lupoo schrieb:

      Man kann immer Pech haben - ich hatte es mit dem total zuverlässigen, nicht rostenden Toyota Corolla. Heckklappe durchgerostet, Bremsen festgegangen, Kühler explodiert (natürlich auf der Kreuzung) usw usf.
      Das zuverlässigste Auto war der Fiat Brava meiner Frau und das MB Sportcoupé mit Kompressormotor. Der jetzige GLK scheint - drei mal Holz - ebenfalls zuverlässig zu sein.

      Ich sehe es eher als wichtig, dass man nicht gleich das erste Modell kauft, sondern die Modellpflege/Update/Facelift abwartet. Zumindest bin ich damit immer gut gefahren (ausser bei Toyota eben)
      Diese Erfahrung hatte ich auch schon öffters gemacht, das Modelle nach dem FL zuverlässiger sind und kaum noch Mängel haben. Ich kauf auch erst nach ca 15 -18 Monate nach der Neuvorstellung, zumindest hab ich dann das Problem mit den "Kinderkrankheiten" nicht mehr.
      Aber nach dem FL ist noch besser

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

    • stephan-jutta schrieb:

      Der Tüvler meinte das der Corolla der ende der 80er anfang der 90er gebaut worden ist das beste Auto ist das er kennt
      Corolla gibt es wieder, kannste wieder kaufen! ;)

      Lupoo schrieb:

      Das zuverlässigste Auto war der Fiat Brava
      Schau an - getippt hätte ich eher anders herum...wir hatten Anfang der 90er mal einen damaligen Tipo mit allem Schnickschnack in der Firma...geiles Auto, aber mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Den hat mein Chef dann immer wochenweise in der Disco verlost...ob die "Preisträger" damit Spaß hatten entzieht sich aber meiner Kenntnis... :0009:
      CX-3 G120 SL I EZ 03/2018 I Matrixgrauer Schalter I Navi I ohne Technikpaket I MAL I Alu-Pedale I Edelstahl-Einstiegsleisten ohne Licht I LED-Kennzeichenbel. I LED-Blinker Außenspiegel I rote Akzente Innenraum I
      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein! :0027:
    • Rotex209 schrieb:

      Hallo

      Ihr beide (Schrauberopa und Stephan - Jutta) habt sicherlich recht, aber es scheind fast so zu sein, das mittlerweile die Koreaner bessere Autos bauen wie Mazda.
      Zumindest in meinem Bekanntenkreis laufen zahlreiche "Koreaner" und da hört man keine Klagen über Mängel oder Ausfälle
      Kann ich aus dem Bekanntenkreis bestätigen, da laufen die Koreaner auch problemlos. Die geben bestimmt nicht umsonst 7 Jahre Garantie (135000km) bzw 5 Jahre Garantie (ohne KM Begrenzung). Wenn die Autos sehr anfällig wären würden die vielen Rep. auf Garantie langfristig zur pleite führen

      Gladbacher schrieb:

      stephan-jutta schrieb:

      Der Tüvler meinte das der Corolla der ende der 80er anfang der 90er gebaut worden ist das beste Auto ist das er kennt
      Corolla gibt es wieder, kannste wieder kaufen! ;)

      Lupoo schrieb:

      Das zuverlässigste Auto war der Fiat Brava
      Schau an - getippt hätte ich eher anders herum...wir hatten Anfang der 90er mal einen damaligen Tipo mit allem Schnickschnack in der Firma...geiles Auto, aber mehr in der Werkstatt als auf der Straße. Den hat mein Chef dann immer wochenweise in der Disco verlost...ob die "Preisträger" damit Spaß hatten entzieht sich aber meiner Kenntnis... :0009:
      @Gladbcher, aber ob der neue Corolla noch die Qualität vom alten hat weiss man nicht.
      Was Lupo schreibt-zuverlässigste Auto war sein Fiat Bravo- bestätigt ja das was Schrauberopa und ich geschrieben haben. Fiat war (und ist glaube ich) immer ganz hinten bei Zuverlässigkeit. Das heisst aber nur das in der Lostrommel mehr Nieten sind. Lupo hat dann eine der in dieser Fiat Zeit ehr seltenen Hauptgewinne gezogen.

      CX3Sportsl.,1,5D,140PS,Tech-P.,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rück.NR-schild-Innen.Edelstahlschutz Kofferraum,H&R,aufgepolstertes Sportlenkrad,autom.-Spiegel ankl.abblend-Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbel.,Stahlflex,4xEdelstahleinstiegsl.-bel.CX3 Logo,Mittelarml.,Heckspoiler,DAMD BODYKID,lack.Bremsättel,IA:SNOW PREFORMANCE
      Mazda3MPS,350PS,Mazda2Sportsl,1,5D,Tech-P.Navi,W.Leder,H+R,Rückfahrkamera,Heckspoiler,lack.Bremssättel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von stephan-jutta ()

    • Genau, und der Eindruck von FIAT war immer ziemlich negativ behaftet, jedenfalls vor etlichen Jahren noch, heute soll es ja auch besser sein!

      CX-3 G120 SL I EZ 03/2018 I Matrixgrauer Schalter I Navi I ohne Technikpaket I MAL I Alu-Pedale I Edelstahl-Einstiegsleisten ohne Licht I LED-Kennzeichenbel. I LED-Blinker Außenspiegel I rote Akzente Innenraum I
      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein! :0027: