Elchtest Schwierigkeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo YoHannes, Du hast mich leider falsch verstanden. Ich rolle 100 Kmh und beginne mit der Vollbremsung, dazu trete ich auf das Bremspedal so schnell rauf als wenn ich eine Fliege erlegen möchte, dadurch wird sofort eine Vollbremsung eingeleitet, das Abs springt an, die Bremsen können nicht mehr leisten, als sie es gerade tun. Nun kommt es aber darauf an wann ich das Bremspedal wieder frei gebe. Bin ich dann bei 80 Kmh, dann sind die Warnblinker noch nicht aktiviert. Bin ich bei 60 Kmh wenn ich das Bremspedal wieder frei gebe, dann sind die Warnblinker aktiv. Und dieses Verhalten kann man ganz einfach erzwingen.
      Den Hanganfahrassistenten habe ich auch schon bewust getestet, dass ist auch sehr einfach man brauch einfach nur einen steilen Berg, die Steigung habe ich nicht nachgemessen, aber wenn ich sage steil, dann meine ich steil. Dazu braucht man das Auto an der Steigung nur anzuhalten, 1. Gang rein, Bremse frei geben und beim Auskuppeln löst sich die Bremse dann von selbst, dass funktioniert ganz hervorragend.
      Nicht bewust auslössen konnte ich allerdings den Notbremsassistenten, ich jedenfalls glaube nicht an dessen Vorhandensein, sobalt er sich mir offenbart, schreibe ich das in dieses Forum.

      ""

      6 Gang Schaltung mannuell, Allrad, 150 PS, Benziener, eigentlich alles Standart nichts extra außer Reifen 16 Zoll als extra.

    • GVC läuft permanent im Hintergrund, die kann man nicht deaktivieren. die anderen Helferlein mehr oder weniger schon. ;)

      Gruß Axel

      Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

      CX3-Sportsline; D 105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie;
      2CAN on Board.
      bestellt: 16.10.2015; übernommen: 18.03.2016
    • Im Urtest hatte die A Klasse noch kein ESP, ein weicheres Fahrwerk und einfachere Reifen.
      weil genau das geändert wurde, !kaufte ich mir 99 die A Klasse.
      10 Jahre dauernd in der teuren Werkstatt. Wegen jedem Mist ( Injektoren mehrfach, Anlasser)
      musste der Motor rausgebaut werden. Aber als Schwedenfan und Elchkenner sage ich:
      Das Teil fuhr sicher.Und der Elchtest macht im Norden Sinn.
      Und gegen Rotwi!d macht er auch Sinn bei uns! Wenn du den aufgabelst, hast du den
      hinter dem Lenkrad auf dem Schoss. Nicht niedlich!
      Interessant war damals, dass man ganz viele. Autos so umschmeißen konnte.
      Vor allem Suvs mit hohem Schwerpunkt.
      Es blieb am A hängen. Unfair. Ich wünsche mir den Elchtest zurück!

      CX3, ROT, Sportsline +Tech,121 PS Auto, Navi
      Bestellt im April 18 ---- angekommen am 21. Sept.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ahura ()

    • @Ahura......genau zu diesem Zeitpunkt arbeitete ich mit Herzen beim DAIMLER.......Der Elchtest hat in der Tat, das Auto anhand der Verkaufszahlen beflügelt....ich selbst war deutschlandweit bei der Umrüstaktion ESP im Einsatz.....in der Zwischenzeit hatte ich einen Fuhrpark zum testen vom C36 AMG bis E55 AMG und alle im Grenzbereich, Drift-Modus gefahren....
      habe ja die dementsprechende Ausbildung dazu.......nach über 10 Jahren Daimler mit einem lachenden und weinenden Auge ins IT - Bereich gewechselt....auch mit dem Alter lach....gehe auf die 50 zu (48 bin) bin ich auf meinen neuen Dienstwagen CX 3 gespannt.....wer mich kennt, weiss, dass ich den Motor nicht so lasse wie er ist....zum Leidwesen meiner Frau und Arbeitgebers.....lach.....

      Sinn des Elchtests hin und her.............die meisten Autofahrer sollten einfach wenn es nicht mehr geht, Lenkrad festhalten voll ins Eisen und das Wild leider einfach mitnehmen....ausweichen könnte tödlich enden auch für den Fahrer inklusive Insassen......ich habe mehrere Fälle gesehen und mussten auch die Fahrzeuge begutachten....Scheiss auf ausweichen.....ich selbst hatte schon drei Wildunfälle.....und die gingen wirklich für mich gut aus....wie oben geschrieben....ich weiche niemals aus.....möchte keinen Baum von der Nähe begutachten.....mit dem Fahrzeug....

      Mazda CX 3 Exklusive Line, abnehmbare AHK, 2 L, 121 PS, Automatik, Ausparkhilfe, etc. Obsidian Grau Metallic.......

    • Das ist sicher richtig bis zum Damwild und hier in den allermeisten Fällen.
      Den Schweden ist aufgefallen, dass der Elch wegen seiner langen, dünnen Beine
      regelmäßig "unterfahren" und aufgeladen wird, um dann durch die Scheibe zu knallen.
      Glücklicherweise gibt's hier keine Elche. Und deswegen hast du Recht.

      CX3, ROT, Sportsline +Tech,121 PS Auto, Navi
      Bestellt im April 18 ---- angekommen am 21. Sept.

    • Ahura schrieb:

      Glücklicherweise gibt's hier keine Elche. Und deswegen hast du Recht.
      Aber in Schweden und einigen anderen Ländern schon. Meines Wissens fahren dort auch immer noch Autos. "Elchtest" ist eine bildliche Beschreibung für einen mittlerweilen standardisierten Ausweichtest. Hieß auch zuerst Kindertest. Sicher ein sehr extremes Manöver und die wenigsten Fahrer werden es ausführen können. Aber spätestens bei einem Kind ist draufhalten eben die schlechteste Option. In Skandinavien werden mit dem "Elch" auch noch die Stabilität der A-Säule, der Frontscheibe und des Daches getestet.
    • Zunächst wäre einmal zu klären ob eine andere Sraße und Reifen einen Unterschied machen.
      M.W. werden schon beim Exclusiveline andere Reifen geliefert, er hat dann ja auch einen deutlich besseren Bremsweg als mit den Toyos.
      Beim CX3 aus dem Video handelt es sich um das FL18.
      Wurde da nicht auch etwas am Komfort geschraubt?

      CX3 Sportsline G120 Technikpaket IrlandNavi Pureweiß PDC vorne XX-CX2603 EZ 30.5.18