Probleme mit den Sitzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • also knapp meine Größe (1,77). Ich habe auch keine Probleme mit den Sitzen, bin aber Wirbelsäulenmäßig auch schon lediert. Blockbildung LW2/3. Wenn ich falsch sitze merk ich das sehr schnell.
      Ich tippe auf ne falsche Sitzposition, probiert mal bissl mit den Einstellungen, dann sollte das eigentlich gehn. ;)

      ""
      Gruß Axel

      Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

      CX3-Sportsline; D 105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie;
      2CAN on Board.
      bestellt: 16.10.2015; übernommen: 18.03.2016
    • Hallo zusammen,



      kann auch etwas zu den Sitzen sagen (Sportsline)



      zu meiner Person:
      178 cm groß
      Gewicht: 75 KG
      BMI: 24 - 25



      Japaner:
      171 cm groß
      Gewicht: 69 KG
      BMI: 23 -24



      - Sitzauflage für meine Beine zu kurz
      - Sitzheizung nur im Sitzbereich vorderer Bereich von Oberschenkelauflage nicht
      - starkes Schwitzen auf den Kunststoffbezügen
      - aufgepolstert wegen starker Faltenbildung
      - im Sommer erneute starke Faltenbildung trotz Aufpolsterung....
      - Auspolsterung nicht mehr möglich da ansonsten mein Gesäß nicht mehr darein passt :0004:



      Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende



      CX3Chip
    • Ich habe auch so meine Probleme mit den Sitzen, vorallem die Kopfstützen sind ja am Menschen vorbei entwickelt. Zumindest an normalen Menschen ohne Buckel.

      Die fehlende Lendenwirbelstütze hat sich bei mir auch mit Rückenschmerzen bemerkbar gemacht, daher habe ich diese nachgerüstet.
      Gibt bei amazon eine Variante für 20€ die einigermaßen ansprechend aussieht und nicht so auffällig ist. Die Befestigung ist echt gut gelöst.

      amazon.de/gp/product/B001QD8WQ…age_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

      Auf der ersten längeren Fahrt (1400km) hat sich das Teil bewährt, hilft schon deutlich. Könnte aber etwas härter sein.

      Ist erstmal nur eine günstige Lösung, alles andere wird dann teuer...

      Mazda CX-3 | 12/2017 | Sports-Line | 120PS | Automatik | Satinweiß Metallic | Technik-Paket | Navigation

      LED Innenraumbeleuchtung | LED Fußraumbeleuchtung | LED Kennzeichenbeleuchtung | HeadUp Display foliert | Foliendesign (außen) | Alu-Pedalerie | Alu-Fußstütze | Gummifußmatten
      Chromblinker | Chromleiste Kühlergrill | KeylessGo deaktiviert | Kennzeichen angeklettet | Radschraubenabdeckungen | Typenschriftzüge entfernt | Unterfahrschutz hinten foliert
    • Andy49 schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich bin der Andreas, komme aus dem schönen Münsterland und bin vertretungsweise für meine Frau
      hier. ;)
      Sie hat sich am 13. Juli einen neuen Mazda CX3 gekauft. Der Wagen fährt sich soweit sehr gut,
      aber wir haben beide seitdem große Probleme mit dem "Sitzen" in diesem Fahrzeug.
      Nach einiger Zeit tun mächtig die Lenden und die Beine weh. Ich sitze nur gelegentlich in dem
      Wagen als Beifahrer und ich muss sagen, solche Schmerzen hatte ich bislang in anderen
      Fahrzeugen nicht. Meine Frau fährt damit allerdings jeden Tag zur Arbeit und sie klagt nun
      über Schmerzen im Rücken und Muskelkater in den Beinen. Das ist doch nicht normal oder?
      Auch über den Sicherheitsgurt klagt sie. Der schneidet permanent am Hals und sei zu stramm.
      Also irgendwas scheint doch mir der Ergonomie nicht zu stimmen.
      Hat da jemand die gleichen oder ähnlichen Erfahrungen mit dem CX3 gemacht? :/

      Gruß

      Andreas
      Wenn man eine Sitzhöhenverstellung und eine Gurthöhenverstellung hat sollte man zumindest das schneiden im Hals vermeiden können

      CX3 Sportsl.,1,5D,140PS,Tech-P.,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rück.-Nummerschild-Innen.Edelstahlschutz Kofferraum innen,H&R,aufgepolstertes Sportlenkrad abgeflacht,autom.-Spiegel anklappen.abblend-Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbel.,Stahlflex,4xEdelstahleinstiegsl.-bel.CX3 Logo,Mittelarml.,Heckspoiler,verbesserte Luftansaugung,IA:DAMD BODYKID,SNOW PREFORMANCE
      Mazda 3MPS,350PS,Mazda2 Sportsl,1,5D,Tech-P.Navi,W.Leder,H+R,verbesserte Luftansaugung

    • #deca.deaf schrieb:

      Ich habe auch so meine Probleme mit den Sitzen, vorallem die Kopfstützen sind ja am Menschen vorbei entwickelt. Zumindest an normalen Menschen ohne Buckel.

      Die fehlende Lendenwirbelstütze hat sich bei mir auch mit Rückenschmerzen bemerkbar gemacht, daher habe ich diese nachgerüstet.
      Gibt bei amazon eine Variante für 20€ die einigermaßen ansprechend aussieht und nicht so auffällig ist. Die Befestigung ist echt gut gelöst.

      amazon.de/gp/product/B001QD8WQ…age_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

      Auf der ersten längeren Fahrt (1400km) hat sich das Teil bewährt, hilft schon deutlich. Könnte aber etwas härter sein.

      Ist erstmal nur eine günstige Lösung, alles andere wird dann teuer...
      Ich will das noch Mal ausführlicher berichten:

      Vor gut einem Jahr habe ich deutliche Probleme mit Rückenschmerzen und Ischias auf der linken Körperseite bekommen, ich habs natürlich direkt auf die Büroarbeit und schwachen Rücken geschoben. Die Schmerzen wurden aber immer schlimmer und ich ging schließlich zum Orthopäden, nur um dort (malwieder) abgespeist zu werden... ich ging dann wöchentlich Schwimmen und trainierte den Rücken - nichts half - zumindest bis ich mir diese 20€ Lendenwirbelstütze fürs Auto gekauft habe. 8|

      Es klingt echt bescheuert, aber meine Schmerzen sind sogut wie weg. Ich meine, das war nicht nur so mal ein "Kneifen im Rücken", das waren wirklich starke Schmerzen die bis ins Bein zogen. Alles nur wegen der fehlenden LWS. Nicht im Traum hätte ich gedacht das es am Autositz liegen könnte... ich sitze halt täglich nur gut 1 Std. im Auto, zur Arbeit und zurück... wer glaubt schon das man davon so einen "Schaden" bekommt?

      Im Nachhinein ergibt natürlich alles Sinn, die Schmerzen begannen kurz nach dem ich den CX-3 abgeholt habe. Aber an sowas denkt man natürlich nicht.

      Habe jetzt Fahrer- und Beifahrersitz mit der Stütze ausgestattet und überlege die Sitze "richtig" aufpolstern zu lassen.

      maexchen2000 schrieb:

      Habe meine Rückenlehne aufpolstern lassen, beim Tausch des Sitzpolsters.Wurde von zwei Teilnehmern bei unserem Treffen bei einer Sitzprobe für gut befunden.
      Gruß Uwe
      Was hast du dafür bezahlt? :)
      Mazda CX-3 | 12/2017 | Sports-Line | 120PS | Automatik | Satinweiß Metallic | Technik-Paket | Navigation

      LED Innenraumbeleuchtung | LED Fußraumbeleuchtung | LED Kennzeichenbeleuchtung | HeadUp Display foliert | Foliendesign (außen) | Alu-Pedalerie | Alu-Fußstütze | Gummifußmatten
      Chromblinker | Chromleiste Kühlergrill | KeylessGo deaktiviert | Kennzeichen angeklettet | Radschraubenabdeckungen | Typenschriftzüge entfernt | Unterfahrschutz hinten foliert
    • Ich selber habe mir Anfang des Jahres einen Bandscheibenvorfall im Bereich L4/L5 eingefangen. Dieser musste auch mittels eines minimalinvasiven Eingriffes operiert werden um eine Fußhebeschwäche zu beseitigen.

      Vorher fuhr ich MX5 und verschiedene Opel Astra Dienstfahrzeuge.

      Nach der OP habe ich mit meiner Frau getauscht und fahre nun den CX3. Mit dem CX3 kann ich inzwischen wieder mehrere Stunden fahren, ohne dass die Sitze Schmerzen erzeugen.

      Bei den Opel geht das überhaupt nicht, deren Sitze haben im Bereich der OP Narbe einen Buckel, der auf meinen Rücken drückt und Schmerzen erzeugt.

      Ich bin letztens einen CX5 mit Ledersitzen gefahren. Den Fahrersitz konnte ich für mich optimal einstellen. Der Beifahrersitz hat weniger Einstellungsmöglichkeiten und ich habe keine Einstellung gefunden, die für mich schmerzfrei war.

      Ich denke mal, gerade wenn der Rücken lädiert ist, ist es sehr schwierig eine geeignete Sitzgelegenheit zu finden.

      Im MX5 kann ich es inzwischen wieder etwa 1 Stunde aushalten. Aber dann geht es nicht mehr, weil ich in dessen Sitz kaum eine Bewegung im lädierten Bereich machen kann. Das geht im CX3 sehr gut und hilft bei längerem Sitzen.

    • Ich habe im Kizoku intense den elektrisch verstellbaren Ledersitz mit Lendenwirbelstütze. Dieser Sitz ist ein Segen für den Rücken. Man kann ihn punktgenau einstellen und er hat zwei Speicherplätze, was auch passt, da meine Frau eine etwas andere Sitzposition bevorzugt.
      Ich selbst habe Probleme mit den Nackenwirbeln(Verschleiß der Bandscheiben), aber der Sitz ist in Verbindung mit der Kopfstütze optimal einstellbar und auch auf längeren Fahrten super angenehm.
      Bin froh, dass es in dem Wagen solch ein Sitz verbaut ist. Die etwas kurze Sitzfläche stellt auch kein Problem dar.

      CX3 G120, FWD, Automatik, Kizoku Intense, matrixgrau-metallic,Navi, EZ: 10.01.2018

    • Ich habe bereits das 3te Sitzgestell und leider geht der Sitz immer wieder runter. Das Problem tritt aber nur auf wenn der Sitz komplett oben ist. Aber genau da habe ich den besten Rundumblick, andere Positionen bringen leider ein Problem mit der B-Säule. Mazda hat bis jetzt keine Lösung. Das ich nicht alleine bin habe ich bereits geprüft, es gibt mehere CX3 mit identen Problemen. Nur diese Fahrer aktzeptieren die Situation und pumpen halt den Sitz immer wieder ok ;(

      Mazda CX3 Revolution Diesel 105 PS FWD

    • Hallo Killy. Bei mir das Gleiche.

      Killy schrieb:

      Das Problem tritt aber nur auf wenn der Sitz komplett oben ist.
      Das kann ich nicht bestätigen. Dann würde er ja nur in paar Millimeter absacken. Als ich es das erste Mal bemerkte, konnte ich den Hebel vier Mal ziehen, bis der Sitz oben war. Mittlerweile steige ich ein, starte den Motor, ziehe den Sitzhebel und schnalle mich an ... :/
      Ich werde das Problem demnächst beim fMh bei der Inspektion ansprechen, aber bevor ich mir dreimal das Sitzgestell tauschen lasse, pumpe ich lieber weiter hoch. Ist deutlich weniger Aufwand.

      G120 MT Exclusive Line 2017

      Don't Drive Drunk Or Blind.... in Texas or anywhere else....

    • revilo schrieb:

      Hallo Killy. Bei mir das Gleiche.

      Killy schrieb:

      Das Problem tritt aber nur auf wenn der Sitz komplett oben ist.
      Das kann ich nicht bestätigen. Dann würde er ja nur in paar Millimeter absacken. Als ich es das erste Mal bemerkte, konnte ich den Hebel vier Mal ziehen, bis der Sitz oben war. Mittlerweile steige ich ein, starte den Motor, ziehe den Sitzhebel und schnalle mich an ... :/ Ich werde das Problem demnächst beim fMh bei der Inspektion ansprechen, aber bevor ich mir dreimal das Sitzgestell tauschen lasse, pumpe ich lieber weiter hoch. Ist deutlich weniger Aufwand.
      Danke für die Rückmeldung. Es ist kein Einzelproblem !! Aber leider hat Mazda keine Abhilfe für das Problem bin seit OKT 2017 damit beschäftigt aber ohne Erfolg

      Mazda CX3 Revolution Diesel 105 PS FWD