18-Zöller+Spritverbrauch

    • 18-Zöller+Spritverbrauch

      Hi, hat jemand Erfahrungen bezüglich des Kraftstoffverbrauchs bei den originalen 18-Zöllern (Sommer) im Gegensatz zu 16-Zoll Winterrädern?

      ""
    • Das hängt eher von den verwendeten Reifen ab und weniger vom Durchmesser der Felgen. Der Reifenumfang ist nahezu identisch zwischen 16" und 18". Ich hab die Erfahrung gemacht das der Verbrauchsunterschied vernachlässigbar ist. ;)

      Gruß Axel

      Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

      CX3-Sportsline; D 105 FWD; Cyanitblau Metallic; 6Gang-Schaltgetriebe; Technikpaket; Navi; MAL; Spiegelmodul; read Whatsapp; 2 Jahre Anschlußgarantie;
      2CAN on Board.
      bestellt: 16.10.2015; übernommen: 18.03.2016
    • Ich habe diese Kombi von 18 und 16 Zoll.
      Im Sommer brauche ich etwas weniger, aber ich meine das ist unabhängig von der Rädergröße sondern liegt wohl eher am Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter.

      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Im Winter brauchste bei gleicher Reifendimension immer mehr Sprit wegen:

      a) Der Motor braucht viel laenger um auf Betriebstemperatur zu kommen sprich 90 Grad Oel (Wasser zaehlt nicht!). Und wann braucht ein Motor am meisten (ausser Vollgas): wenn er kalt ist!
      b) im Winter werden sehr oft Verbraucher eingeschaltet welche Sprit kosten: Heckscheibe (Stromfresser), Spiegel- und Sitzheizung etc...
      c) durch die weichere Gummimischung haben Winterreifen einen hoeheren Rollwiderstand ergo braucht der Motor mehr an Kraft mehr Treibstoff
      d) hauptsaechlich Autobahnfahrer; kalte Luft hat eine hoehere Dichte desto mehr Kraft braucht der Motor um Tempo aufzubauen und zu halten.

      Audi TTRS 8S
      Lada Kalina 2

    • Misterk schrieb:

      c) durch die weichere Gummimischung haben Winterreifen einen hoeheren Rollwiderstand ergo braucht der Motor mehr an Kraft mehr Treibstoff
      d) hauptsaechlich Autobahnfahrer; kalte Luft hat eine hoehere Dichte desto mehr Kraft braucht der Motor um Tempo aufzubauen und zu halten.
      c - ist, meiner Meinung nach, der Hauptgrund
      was d betrifft - da führt die höhere Dichte, durch einen erhöhten Sauerstoffgehalt eher zu einer verbesserten/effizienteren Verbrennung, zu einem geringeren Verbrauch

      b - die Klima, im Sommer, ist da der Hauptverbraucher
      Smile... tomorrow will be worse.

      CX-3 G150 AWD Revolution, Meteor-Grau
    • Im Winter fahren wir die orginal Sportslinefelgen 18 Zoll mit Winterreifen. Im Sommer fahren wir 19 Zoll mit 245er Sommerreifen. Der Verbrauch ist gleich. Vielleicht gleicht der schmalere Winterreifen den Mehrverbrauch durch längerer Kaltlaufpharse aus?

      CX3 Sportsline,1,5D,140PS,Tech-Pak,Navi,8,5x19Felgen,245/35Reifen,225/45Winterreifen,LED-Rückfahrlicht-Nummerschildbel.Innenbel.Edelstahlschutz Kofferraum innen, H&R Federn, aufgepolstertes Sportlenkrad unten flach,autom.-Aussenspiegel anklappen.-abblender Innenspiegel,AluFusspedale,Fussraumbeleuchtung,Stahlflexbremsleitungen,4xEinstiegsleisten mit bel.CX3 Logo,Mittelarmlehne,Heckspoiler
      Für Spass:Mazda 3MPS 320+X PS-schlechtes Wetter Toyota Corolla

    • alex68 schrieb:

      Misterk schrieb:

      c) durch die weichere Gummimischung haben Winterreifen einen hoeheren Rollwiderstand ergo braucht der Motor mehr an Kraft mehr Treibstoff
      d) hauptsaechlich Autobahnfahrer; kalte Luft hat eine hoehere Dichte desto mehr Kraft braucht der Motor um Tempo aufzubauen und zu halten.
      c - ist, meiner Meinung nach, der Hauptgrundwas d betrifft - da führt die höhere Dichte, durch einen erhöhten Sauerstoffgehalt eher zu einer verbesserten/effizienteren Verbrennung, zu einem geringeren Verbrauch

      b - die Klima, im Sommer, ist da der Hauptverbraucher
      Das mit der Klima stimmt im Sommer auch ist es normal so dass man auf den Sommerreifen gerne sportlicher resp schneller faehrt was den Verbrauch nach oben treibt.
      Meine beiden Autos brauchen im Winter mehr aus oben genannten Gruenden. Das ist voellig normal.
      Dichtere (schwerere) Luft (also kaelter) bremsen das Auto mehr ein besonders einen aerodynamischen Klotz wie ein SUV (was der CX-3) jeder zusaetzliche kmh bedeutet im Winter mehr Arbeit und Verbrauch fuer den Motor.
      Die beste Zeit fuer Spitzenleistungen ist zwischen 10 und 24 Grad Temperatur. Gehts drueber knickt die Motorleistung ein (Turbo und Sauger) gehts drunter wird die Luft zu dicht fuer optimale Performance.

      Audi TTRS 8S
      Lada Kalina 2

    • Mit den 18" im Sommer geht der Tacho ca. 3km/h falsch, mit den 16" im Winter ca. 6km/h, jeweils bei Nenndruck bezogen auf GPS (ist klar). Meine Pendlerstrecke (Münsterlan-Ruhrpott) mit 120 macht der Bordcomputer mit 6.9l/100km (geht bei mir mit 0.3l unter real zu Werke). Also frisst der Winter die 3 km/h Differenz ;)

      Aber auf langen Strecken scheint der Verbrauch im Winter doch recht hoch... bin jetzt öfter die Strecke Münster - Kempten gefahren (~660km).... mit 20l Reservekanister zu schaffen (130-160km/h, wenns denn geht). Mal sehen was im Sommer dabei raus kommt.
      Aber ich würde noch einen Punkt e) auf machen wollen

      e) Niedrige Temperaturen = mehr Reibungsverluste in der Mechanik. Ist ja nicht alles der Motortemperatur unterworfen!

      18.04.17 bestellt; 01.08.17 beim Händler; 08.08.17 in Verwendung

      G150 AWD Automatik, Sport-Line, Technik-Paket, weiß, NaviSD aus der Bucht, +Aukey Dashcam

    • alex68 schrieb:

      @fussvolk was e) betrifft - in den ersten Metern (sagen wir mal) sicherlich wahr, aber was ist eigentlich Reibungsverlust = Mechanische Energie wird da in Wärme umgewandelt -> das betroffene Bauteil erwärmt sich also "von selbst"
      Nein, da die abgeführte Energiemenge eindeutig von der Temperaturdifferenz zwischen der Fläche und dem Kühlmedium abhängt. D.h. die Felgen nehmen die Wärme der Radlager auf und geben diese an die Luft ab... je kälter um so mehr. Wenn dem nicht so wäre könnten wir alle bei -20° ohne Handschuhe Motorrad fahren.

      Fazit, kalte Mechanik/Schmierung/Riemen = mehr Verluste. Ob, bzw, wieviel das in % was ausmacht... keine Ahnung.

      18.04.17 bestellt; 01.08.17 beim Händler; 08.08.17 in Verwendung

      G150 AWD Automatik, Sport-Line, Technik-Paket, weiß, NaviSD aus der Bucht, +Aukey Dashcam

    • Aber um Wärme abgeben zu können muss es sich erstmals aufwärmen und dies geschieht ja von innen nach außen.
      Was dein Beispiel mit dem Motorrad betrifft: hältst Du dich am Motor oder am Auspuff fest? Was soll sich da am Lenker erwärmen? Klar wird sich der Griff durch deine Hand etwas erwärmen, aber zwischenzeitlich friert dir die restliche Hand weg...

      Smile... tomorrow will be worse.

      CX-3 G150 AWD Revolution, Meteor-Grau