Abzocke in Markenwerkstätten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abzocke in Markenwerkstätten

      Gestern Abend im ZDF
      Mercedes , BMW und VW vom Steuergerät die Sicherung defekt. Mercedes, Fehler gefunden in 2 min (nix bezahlt) und noch ne Ersatzsicherung umsonst bekommen mit dem Hinweis wenn es nochmals passiert mal vorbei kommen.
      BMW 100,- Euro bezahlt . Sicherungskasten im Handschuhfach. Dauert auch keine 2 min.
      VW 6 Tage Werkstattaufenthalt wegen Fehlersuche und 500,- Euro bezahlt.
      Aber seht selbst.
      zdf.de/dokumentation/zdfzoom/z…f-dem-pruefstand-100.html

      Was sich da BMW und vor allen Dingen VW erlaubt schlägt dem Faß den Boden raus. :thumbdown:

      ""

      CX 3 rot Automatikgetriebe, Sportline Ausstattung, Mittelarmlehne und AHK.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SDR 1290 ()

    • Nein, nein das kann aber nicht.
      Hier schon oft genug gelesen das VW das beste auf der Welt ist und dann wird doch alles drum und dran doch auch so sein, oder ?

      Sportsline, 120 PS Automat, Rot, Technikpaket, Navi, LED Fußraum. MAL, Edelstahlleisten. roter Kofferraumteppich, Rial Torino Winterräder mit 215/60 R16 Kleber Krisalp HP3, abnehmbare AHK Bestellt 30.03.16/On the road 04.05.16
    • Hallo

      Solche Berichte hatte ich schon öffters gesehen, wo ahnungslose Laien, schamlos abgezockt wurden. Gerade bei Frauen glaubt man, hat man leichtes Spiel und Tests bewiesen, das es hier besonders häufig vorkommt.

      Da ich vom Fach bin, klappt diese Abzocke bei mir nicht. Ich lasse mir z.B. defekte Teile aushändigen (das sage ich denen schon vorher) Größere Reparaturen schaue ich mir genau an und lasse mir einen Kostenvoranschlag erstellen.
      Wartungsarbeiten, wo ich keinen Tester oder Spezialwerkzeug brauche, mache ich selbst

      Nur ein Beispiel: Das Kabel einer Lamdasonde wurde von einem Marderbiss beschädigt, (nicht Mazda sondern Mercedes)die Motorkontrolleuchte brannte, man wollte mir eine neue einbauen für ca 250€, ich sagte nein und gab den Meister die Anweisung, das Kabel zu trennen, neu zu löten Schrumpfschlauch drüber und als letztes das Kabel mit einer Marderschutzisolierung zu versehen. Fehlerspeicher löschen, fertig!
      Das Ganze war dann mit 12€ erledigt.

      Ich denke viele Kunden machen es den Abzockern sehr leicht und aktzepieren die meist überteuerte Rechnung.

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

    • hellew schrieb:

      Nein, nein das kann aber nicht.
      Hier schon oft genug gelesen das VW das beste auf der Welt ist und dann wird doch alles drum und dran doch auch so sein, oder ?
      Feinstes Stammtisch Geschwätz vom Forums "Schwaatlapp" wie üblich ohne Inhalt... :thumbsup:

      Zum Thema:

      Es ist wirklich heute schwer eine Werkstatt zu finden (egal welche Marke), die ehrlich ist, nur das nötigste macht, und idealerweise auch repariert und nicht nur tauscht.
      Hatte mit unserem alten Zafira auch so eine Erfahrung:

      Meine Frau zum TÜV - keine Plakette weil Handbremse nur einseitig funktioniert.
      Freie Werkstatt, wo wir eigentlich immer waren, da sie gegenüber von Frauchens Arbeitsplatz ist. Bremssattel defekt Reperaturkosten 900,-- !!!!! Euro
      Meine Frau sagt zum Glück noch nicht zu und das sie erst noch abends mit mir sprechen wird. Kommt mir extrem viel vor, da nach Recherche der Sattel im Netz ca. 135,-- kostet. Ich rufe in der Werkstatt an und möchte mal Details wissen, wie er auf 900 Euro kommt.
      Der Meister: Ja, der Bremssattel kostet ca. 150,-- , dazu kommt noch ein neues Handbremsseil ca. 100,-- Euro und dann müsste man ja noch die Scheiben und Beläge hinten tauschen.
      Die Scheiben und Beläge hatte sie übrigens selber ca. 15.000 km vorher getauscht und die waren top und hat der Tüv auch nicht bemängelt.
      Auf meine Frage warum man mit dem Sattel die Scheibe tauschen muss, stotterte er rum und meinte dann, ja ok wir machen nur den Sattel.
      Ich sagte ihm nur das wir den Wagen morgen wieder abholen und er sich nicht weiter bemühen soll.

      Habe dann Sattel, Handbremsseil und Nachuntersuchung für 400,-- Euro in einer anderen Werkstatt machen lassen. Hier hat der Meister sich die Scheiben und Beläge angesehen und meinte die wären ja noch wie fast wie neu. Die haben danach übrigens noch 1,5 Jahre ihren Dienst getan, bis der Zafira uns für den CX-3 verlassen hat.

      Vor Abzocke ist man leider heute nirgendwo sicher, nicht bei den Vertragswerkstätten, bei Freien, und bei Frauen scheint es bei manchen komplett auszuklinken.

      Gruß Mikka
    • Mikka schrieb:

      hellew schrieb:

      Nein, nein das kann aber nicht.
      Hier schon oft genug gelesen das VW das beste auf der Welt ist und dann wird doch alles drum und dran doch auch so sein, oder ?
      Feinstes Stammtisch Geschwätz vom Forums "Schwaatlapp" wie üblich ohne Inhalt... :thumbsup:
      Zum Thema:

      Es ist wirklich heute schwer eine Werkstatt zu finden (egal welche Marke), die ehrlich ist, nur das nötigste macht, und idealerweise auch repariert und nicht nur tauscht.
      Hatte mit unserem alten Zafira auch so eine Erfahrung:

      Meine Frau zum TÜV - keine Plakette weil Handbremse nur einseitig funktioniert.
      Freie Werkstatt, wo wir eigentlich immer waren, da sie gegenüber von Frauchens Arbeitsplatz ist. Bremssattel defekt Reperaturkosten 900,-- !!!!! Euro
      Meine Frau sagt zum Glück noch nicht zu und das sie erst noch abends mit mir sprechen wird. Kommt mir extrem viel vor, da nach Recherche der Sattel im Netz ca. 135,-- kostet. Ich rufe in der Werkstatt an und möchte mal Details wissen, wie er auf 900 Euro kommt.
      Der Meister: Ja, der Bremssattel kostet ca. 150,-- , dazu kommt noch ein neues Handbremsseil ca. 100,-- Euro und dann müsste man ja noch die Scheiben und Beläge hinten tauschen.
      Die Scheiben und Beläge hatte sie übrigens selber ca. 15.000 km vorher getauscht und die waren top und hat der Tüv auch nicht bemängelt.
      Auf meine Frage warum man mit dem Sattel die Scheibe tauschen muss, stotterte er rum und meinte dann, ja ok wir machen nur den Sattel.
      Ich sagte ihm nur das wir den Wagen morgen wieder abholen und er sich nicht weiter bemühen soll.

      Habe dann Sattel, Handbremsseil und Nachuntersuchung für 400,-- Euro in einer anderen Werkstatt machen lassen. Hier hat der Meister sich die Scheiben und Beläge angesehen und meinte die wären ja noch wie fast wie neu. Die haben danach übrigens noch 1,5 Jahre ihren Dienst getan, bis der Zafira uns für den CX-3 verlassen hat.

      Vor Abzocke ist man leider heute nirgendwo sicher, nicht bei den Vertragswerkstätten, bei Freien, und bei Frauen scheint es bei manchen komplett auszuklinken.

      Gruß Mikka
      Hallo Mikka

      Für die 500€ Ersparnis hast du sicherlich eine bessere Verwendung gefunden. Aber ich weiß das, aus vielen Berichten von Freunden und Bekannten, das man bei vielen Werkstätten rechnen muss, das unnötige und teurer Reparaturen durchgeführt werden.

      Was ich solchen Betrieben immer Androhe, wenn ich sowas aufdecke, es an die Presse zu melden, da stecken sie fast immer zurück und nicht selten, werden dann die Rechnungen auch reduziert.
      Das hatte ich mal bei einer älteren Dame gemacht, (mit der Presse gedroht) die mich auch wegen einer überhöhten Rechnung kontaktierte und zur Entschuldigung gab es eine Gutschrift von 100€

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

    • Sowas kenn ich.
      Ging für den Betrieb bei mir nach hinten los. Hab schriftlich Frist gesetzt und danach bin ich den vollen rechtlichen Weg gegangen. Ging für mich wie erwartet sehr gut aus.

    • Moinsen,

      und deshalb bemühe ich mich auch immer um ein gutes Verhältnis zu den Mechanikern und den anderen Mitarbeitern und trete niemals von oben herab auf. Ein Schwätzchen in der Werkstatt, echtes Interesse an dem, was die Mechaniker gerade reparieren, immer Tipp in die Kaffeekasse - wohl wissend, dass in der Werkstatt keine Reichtümer verdient werden - und ich fühle mich gut aufgehoben. Und wenn dann mal - wie beim CX-5 eines Kollegens - Mist gemacht wird, kläre ich das in einem freundlichen und deutlichen Gespräch mit dem Annehmer, lasse ihn aber auch nicht „Scheiße aussehen“ oder renne gleich zum Chef. Leben und leben lassen, jeder hat mal einen schlechten Tag...

      Meine kleine Meinung

      Oldschool :0005:

      CX-3 Sports Line in Mondsteinweiß (fishbonewhite metallic), 120 PS, Automatik, Navi und Technikpaket + AHK, EZ 11/2015
      CX-5 G192 in Arachneweiß, Nakama Intense, AHK, Standheizung und andere Gimmicks, EZ 10/2016
      323 BF 1.1 LX, EZ 02/1986 in Rot. Teilnehmer an der 1. Mazda Classic Challenge 2018 in Augsburg

    • Hallo Oldschool

      Klar deine Verhaltensweise ist gut und richtig. Auch ich habe ein gutes Verhältnis zu meinen Werkstätten (BMW, Mercedes und Mazda), aber wenn ich sehe, wie bewusst Laien über den Tisch gezogen werden, dann geht mir der Hut hoch.

      Nur ein Beispiel: ich habe ja vor einer Woche der KV für einen Neuen CX 3 unterschrieben und den Ankauf für meinen Alten. Der Geschäftsinhaber sagte dabei, ihren Wagen brauche ich ja nicht vorher zu Begutachten, den ich weiß, das da alles in Ordnung ist. Ich denke das ist ein Vertrauensbeweis und unterstreicht auch das gute Verhältnis Kunde - Werkstatt.

      Aber absichtliche Abzocke muss man sich nicht gefallen lassen und man muss sowas dann auch deutlich zum Ausdruck bringen.

      CX 3 120PS Schalter, Rubinrot, Sport- Line

    • Man kann sich auch eine Werkstatt erziehen. Bestimmt aber freundlich auftreten. Das ging mir bei Mercedes in Hildesheim so. Wegen undichter Klimaanlage Der Kundendienst Meister wollte mir einen neuen Kondenser mit Trockner andrehen. Dann haben wir beide gemeinsam die Leckage gesucht. Und siehe da an einem Flexschlauch war der Flansch eingerissen. :whistling: Also nur einen neuen Schlauch. Seitdem haben die mir fast aus der Hand gefressen.
      Mal sehn ob das mit Mazda genauso gut klappt. Mit den Ersatzwagen klappt das schon ganz gut.

      CX 3 rot Automatikgetriebe, Sportline Ausstattung, Mittelarmlehne und AHK.

    • Hallo,
      Ist es überhaubt erlaubt, die Werkstatt zu betreten und dem Mechaniker über die Schulter zu schauen?
      Versicherungstechnisch.

      Gruß Hartmut


      Seit 07.12.16 CX3 Sportsline Skyactiv-G-120,Handschalter, Rubinrot, Navi.

      An sich ist Müssigang durchaus nicht eine Wurzel allen Übels, sondern im Gegenteil ein geradezu göttliches Leben, solange man sich nicht langweilt.
      ( Sören Kierkegard)

    • Ist es denn explizit verboten? :D

      cu
      Werner

      Das Leben ist eines der härtesten, und endet meist tödlich. :evil:
      Also machen wir das Beste daraus... :0027::0024:
      -----------
      CX-3 G-120 Sports-Line, Rubinrot, Automatik, Technikpaket, Navi, MAL, Innen und Rückfahrscheinwerfer mit LED, autom. Fensterschließer + -Außenspiegel,
      dyn. LED-Spiegelblinker.
      Seit 08-12-2017, bis heute ohne Gummipuffer! :D

    • Moin,

      mag sein, dass es verboten ist. Bei Peugeot damals haben sie mich aus versicherungstechnischen Gründen rauskomplimentiert. Beim Daimler bin ich durch die Hallen der Niederlassung spaziert und habe mit den Mechanikern an meinem Wagen geklönt und bei unserem fMH haben sie an unseren CX die Türverkleidungen ausgebaut und ich habe sie in der Werkstatt dann gedämmt...

      Oldschool :D

      CX-3 Sports Line in Mondsteinweiß (fishbonewhite metallic), 120 PS, Automatik, Navi und Technikpaket + AHK, EZ 11/2015
      CX-5 G192 in Arachneweiß, Nakama Intense, AHK, Standheizung und andere Gimmicks, EZ 10/2016
      323 BF 1.1 LX, EZ 02/1986 in Rot. Teilnehmer an der 1. Mazda Classic Challenge 2018 in Augsburg