G-Vectoring-Control

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich habe nun auch mal darauf geachtet - bei mir zuckt Gott sei Dank noch so einiges, aber niemals nicht das Lenkrad!
      Oder meine persönliche Feinmotorik ist am Ende... :0032:

      ""
      CX-3 G120 Sportsline I EZ 03/2018 I Matrixgrau-Metallic I Navi I ohne Technikpaket I Schalter I Mittelarmlehne I Edelstahl-Einstiegsleisten ohne Beleuchtung I roter Dreh-Drück-Knopf
      Don´t :0005: and drive! Gruß vom Niederrhein! :0027:
    • Über dieses 'Zucken' habe ich mich auch schon gewundert, es tritt nur auf bei starkem Lenkeinschlag z.B. bei Parkhausauffahrten. Scheint aber normal zu sein, der Vorführwagen von letzter Woche hatte das auch.

      VG
      Holger

      Meiner: Mazda CX-3 G120AT in Turmalinblau Metallic, Exclusiv Line, Michelin CrossClimate Allwetterbereifung, Mittelarmlehne, automatischer Innenspiegel, LED Kennzeichenleuchten

      Der holden Gattin Ihrer: Mazda 2 G90AT in Mitternachtsblau Metallic, Sports Line, Michelin CrossClimate Allwetterbereifung
    • Holger B schrieb:

      es tritt nur auf bei starkem Lenkeinschlag z.B. bei Parkhausauffahrten
      Beim kleinen Kreisverkehr auch gut zu beobachten. Scheint dann wohl halbwegs normal
      zu sein - und wird dann wahrscheinlich bleiben und nicht mit zunehmender Laufleistung
      verschwinden (hatte ja so insgeheim die Hoffnung .... :saint: )
      Sportsline, 120 PS, AT, Matrixgrau, Navi, i-Stop, Facelift 2.0
    • Erst mit meinen Winter Michelin Crossclimates habe ich in der Kurve was bemerkt.
      Mit den Toyos fuhr ich die Kurven langsamer. Nur so'n Gefühl. Keine Wertung.

      Ich kann @Rubina2017 gut nachempfinden.
      In flott gefahrenen Kurven passiert irgendwas wie leichtes Einbremsen.
      Entweder ESP oder GVC. Wahrscheinlich GVC. In schnell befahrenen
      Kurven wird das Drehmoment zurück genommen, um die Seitenführung
      der Reifen zu verbessern. Wenn der Reifen weder bremst, noch beschleunigt
      dann kann er sich sozusagen auf die Seitenfuehrung " konzentrieren"


      So die offizielle Info dazu.

      Das soll noch besser sein als die Audi u. BMW Methode, das Innenkurvenrad
      abzubremsen. Wirkt genauso, kostet aber Sprit. Und der abgebremste Reifen
      trägt weniger zur Seitenführung bei.

      Mama MAZDA passt auf uns auf, damit wir nicht allzuviel
      Unsinn machen.
      :D

      CX3, ROT, Sportsline +Tech,121 PS Auto, Navi
      Bestellt im April 18 ---- angekommen am 21. Sept.
      Das da oben links ist mein Super Kater in fast magmarot!
      Kodo Design !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ahura ()

    • Da wird kein Rad abgebremst sondern nur das Drehmoment des Motors herabgesetzt um durch Gewichtsverlagerung auf die Vorderachse mehr Traktion zu bekommen. Das mit Sportdifferentiale und echtes Drehmoment-Vectoring von BMW und Audi zu vergleichen ist einfach lächerlich.

      Zitat:

      Beim Einlenken in eine Kurve reduziert die Motorsteuerung für einen winzigen Moment die Einspritzmenge und damit das Drehmoment. Dadurch verlagert sich das Gewicht auf die Vorderachse, was zu mehr Traktion an den Vorderrädern und zu einem verbesserten Lenkverhalten führt. Während der Kurvenfahrt hält das System eine optimale Drehmomentabgabe aufrecht, bevor das Drehmoment beim Beschleunigen am Kurvenausgang wieder erhöht wird. Dadurch verlagert sich die Last wiederum auf die Hinterräder.
      Durch das Variieren der Radlasten ist es möglich, mehr Seitenführungskraft an ein Rad zu übertragen und damit die Fahrstabilität zu verbessern. Dies gilt nicht nur für Kurvenfahrten, sondern hilft auch bei langsamen innerstädtischen Fahrten, bei zügigem Autobahntempo, bei schnellem Spurwechsel oder einem plötzlichen Ausweichmanöver. Besonders wirksam ist GVC auf unebenen oder rutschigen Oberflächen beispielsweise bei Schnee- und Eisglätte.

    • Das Abbremsen des kurveninneren Rades bezieht sich auf einige Ausführungen
      von Audi u. BMW. Netzinformation. Tut mit leid, wenn das nicht deutlich wurde.
      Technisch stimme ich dir zu. Mein Beitrag war für Rubinas Frage gedacht.

      Interessant sind die Filme, die Mazda selbst darüber ins Netz stellt.

      CX3, ROT, Sportsline +Tech,121 PS Auto, Navi
      Bestellt im April 18 ---- angekommen am 21. Sept.
      Das da oben links ist mein Super Kater in fast magmarot!
      Kodo Design !!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ahura ()

    • Wenn man nur abbremsen würde dann könnte man das einfach nur über ABS erreichen. Ein Sportdifferential ist ein komplexes Gebilde mit elektronisch-hydraulisch gesteuerter Lamellenkupplung, die nahezu einhundert Prozent des Momentes entweder ausschließlich an das rechte oder linke Rad umleiten kann, da wird nichts abgebremst.

    • Hallo, ich kenne mich mit dem System ja nicht aus, bemeke in der Richtung auch nichts. Ich konnte aber auf einer schlammigen Wiese, die Räder vorn und hinten, leichterdings, zum pulen bringen. Mit dem Golf währe das so nicht möglich, da hätte ich immer erst das ESP deaktivieren müssen.
      Was mir beim CX3 aber auffällt, das Auto kommt mir schon wendig vor, auf dem Parkplatz und innerstädtisch gesehen, wenn ich damit allerdings auf einer langen Geraden fahre, dann könnte ich meinen ich fahre einen Ozeandampfer. In dem Falle bleibt das Auto völlig spurtreu, da verhällt es sich wie ein viel größeres Auto.

      6 Gang Schaltung mannuell, Allrad, 150 PS, Benziener, eigentlich alles Standart nichts extra außer Reifen 16 Zoll als extra.