Zu früher Abschied vom CX3 :-( (nun MX5?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zu früher Abschied vom CX3 :-( (nun MX5?)

      Der Titel sagt es im Grunde schon. Mein geliebter CX3 ist bei einem Unfall so stark beschädigt worden, dass ich ihn nicht behalten kann. Die Reparatur ist leider unter Kostengesichtspunkten nicht mehr sinnvoll. Zum Glück wurde niemand verletzt und meine Versicherung schützt mich umfassend vor dem materiellen Schaden. Bedauerlich ist es natürlich trotzdem, denn ich muss schon sagen, ich liebe dieses Auto und es so kaputt da stehen zu sehen macht mich traurig. Ich kann euch aber sagen, es ist ein wirklich gutes Auto, das auch in der härtesten Disziplin perfekt funktioniert hat, wie es soll, nämlich um die Insassen zu schützen.

      Nun schrieb ich schon, die Versicherung richtet es zum Glück und mir steht ein neuer Wagen zu. Eigentlich keine Frage, könnte man meinen, den gleichen wieder zu nehmen, gerade, weil ich immer so unheimlich zufrieden mit dem weißen Sportster war. In der Zwischenzeit habe ich allerdings durch eine Fahrt mit einem Freund Spaß am offenen Fahren bekommen... Da mein CX aber gerade erst etwas älter als ein Jahr war, stellte sich mir die Wechselfrage zB zum MX5 nicht. Nun sieht es plötzlich anders aus, denn ich brauche ja ein neues Auto.

      Rein von der Alltagstauglichkeit her ist ein MX5 dem CX3 natürlich unterlegen, doch er würde mir dennoch reichen. Das Auto hat einen ganze anderen Bestimmungszweck, völlig klar, dennoch fahren es auch einige im Alltag das ganze Jahr durch und haben damit viel Freude. Vom Motor her bin ich mir sicher, käme ich gut klar (G120 vorher, dann auf G160) und mit Sportsline sollte ich aus dem CX3 außer der Kamera nichts vermissen, die ich aber nachrüsten lassen könnte. Trotzdem quält es mich und eine Entscheidung fällt mir schwer...

      Ich weiß, es sind völlig verschiedene Autos und ich bin im CX3 Forum. Trotzdem bitte ich um eure Meinungen dazu und vielleicht hat ja auch jemand eigene Erfahrungen mit einem Roadster beizusteuern. Vor allem denke ich darüber nach, dass der MX nur knapp 1100 Kilo wiegt und Heckantrieb hat. Das Stoffverdeck sorgt mich im Winter usw. hingegen eher nicht so, allenfalls wegen der Geräuschkulisse, nicht aber der Haltbarkeit. Unsere Winter waren die letzten Jahre eher ärmlich hier in Ostwestfalen, es kann aber auch mal wieder richtig zur Sache gehen. Ein zusätzliches Sommerauto bitte bei der Diskussion nicht in Betracht ziehen. Danke.

      Über Meinungen freue ich mich - lG! Michel

      ""

      Gruß - Michel
      bis 10.2016: CX3 G120 Arachne-Sportster - JETZT MX5 G160 SL Arachne

    • Moin MIchel,

      Zuerst einmal: Schwein gehabt, dass es zu keinen Personenschäden kam.

      Letztendlich abnehmen kann Dir die Entscheidung keiner, ob es wieder ein CX-3 oder ein MX-5 werden soll. Stünde ich vor der Entscheidung und fiele die Wahl auf den zweitgenannten Wagen, würde es bei mir - ohne jeglichen Zweifel - nur der MX-5 RF werden können.
      Der Wagen hat für mich schon etwas skulpturales, eine Form zum Niederknien :0004:
      Ich drücke Dir die Daumen, dass Du für Dich die richtige Entscheidung triffst, Gern gesehen bist Du hier mit beiden Wagen...

      Oldschool :0005:

      CX-3 Sports Line in Mondsteinweiß (fishbonewhite metallic), 120 PS, Automatik, Navi und Technikpaket + AHK, EZ 11/2015
      CX-5 G192 in Arachneweiß, Nakama Intense, AHK, Standheizung und andere Gimmicks, EZ 10/2016
      323 BF 1.1 LX, EZ 02/1986 in Rot. Teilnehmer an der 1. Mazda Classic Challenge 2018 in Augsburg

    • Hi Michel,
      den Worten von oldschool gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen.
      Es sind zwei verschiedene Charaktere von Autos. Mit welchem du am besten leben kannst, ist deine Entscheidung.
      Alles beides sind Mazdas, von daher ist egal welcher Kauf eine gute Wahl.

      Gruß aus der Bauhausstadt Dessau,
      André, der 1000.Verrückte hier.

      CX3 Skyactive G120 FWD 6-Gang 6/2016 Graphitgrau-Metallic mit Touring-Paket, Navi, 17-Zoll BORBET F Black Glossy mit Allwetter, LED-Kennzeichen.-und Innenbel., Logo-Projectoren,Chromschwinge black glossy foliert, Frontlogo schwarz matt, Whatsapp-Sprachausgabe :-), Touch frei & neues Hintergrundbild,Videoplayer,Speedometer,Blitzer,Spiegelmodul


    • Gehts dir nur darum auf einen offenen Roadster umzusteigen oder soll es genau der MX-5 sein?
      Du tauscht den tollen sparsamen und trotzdem kraftvollen modernen 2L Motor gegen den älteren 2L Motor (zumindest würde ich das jetzt aus den technischen Daten so herauslesen, der Motor im MX-5 ist deutlich schlechter!!!).

      Ich persönlich finde den aktuellen MX-5 nicht so attraktiv.

      Das was den MX-5 imho attraktiv macht ist lediglich der Preis, denn kaum sonst wo bekommt man einen neuen Roadster für das Geld. Überall sonst kostets mehr, hat dann aber meist auch mehr wumms.

      CX-3 2.0 120PS Sportsline Schalter Cyanitblau
    • Halo Michel,

      wow das ist heftig aber gut das es ausser dem Blechschaden so glimpflich abgelaufen ist.

      Ich bin selber auch schon gute 3 Jahre nen MX5 gefahren und das 365 Tage im Jahr. Das Stoffverdeck macht echt alles mit. Ich habe meinen damals schweren Herzens weg gegeben weil mir das Ein- und Aussteigen zum Schluss nicht mehr so leicht gefallen ist. Wenn ich nicht das bequeme aus und einsteigen vermissen würde, würde ich auch sofort wieder den MX5 fahren.

      Aber die Entscheidung musst du seber treffen.

      Mazda CX3, G120PS, Sports-Line, Automatik, Purweiss, Navi- und Technikpaket, LED-Innenbeleuchtung, automatisch anklappende Außenspiegel, Profifahrzeug = kein Gummipuffer - ich hab ihn seit 17.09.2015 :0047: :0017::0047:

    • Servus,

      ich würde gerne für ca. 2 Sommer-Monate im Jahr einen roten MX-5 als zusätzliches Fahrzeug fahren. :0007:

      Aber nicht das ganze Jahr - besonders nicht im Winter ! :0039:

      Das kommt aber alles auf deine persönliche Lebenssituation an. Mit 3 minderjährigen Kindern kannst du die Alltagstauglichkeit des MX5 vergessen. :m0045:

      Leo :0005:

      CX-3 G-150 AWD rubinrot, 6-Gang, Sportsline mit Navi, MAL und AHK, "on the road"seit 26.06.2015 :thumbup:
    • Hallo Michel,

      wie schon geschrieben wurde, kann Dir hier keiner wirklich weiterhelfen, da nur Du Deine exakten Anforderungen und Verhältnisse kennst.

      Ich selber komme vom BMW Z4 E89, den mittlerweile meine Frau fährt.

      Da ich selber jedoch schon seit über 20 Jahren immer Cabrios bzw. Roadster gefahren bin, möchte ich auch gerne wieder eines/einen haben. Für mich kommt als Alltagswagen der normale MX 5 nicht in Frage. Zum einen möchte ich kein Soft-Top, zum anderen ist Automatik Pflicht.

      Daher ist unser aktueller Plan, dass ich mir den MX 5 RF in der Automatikversion zulege und meine Frau den CX 3 übernimmt.

      Natürlich ist der MX 5 nicht so wintertauglich. Den NC hatte meine Frau vor dem Z4 und im Winter tanzte der MX 5 auf Nässe und Schnee herrlich auf der Hinterachse. Das konnte man nur einigermaßen in den Griff bekommen, indem man zusätzliches Gewicht in den Kofferraum packte. Wir kommen übrigens auch aus dem Raum OWL.

      Viel Spaß bei Deiner Auswahl! :D

      Viele Grüße

      Gordon

      Mazda CX-3, Sports-Line, 150 AWD, Automatik, Mondsteinweiß Metallic, Lederausstattung Pure-White, Navigation, Mittelarmlehne, automatisch anklappbare Außenspiegel, Unterfahrschutz vorne und hinten, Fußmatten "Luxury" mit Logo weiß, LED-Kennzeichenbeleuchtung, Sommer- und Winterreifen auf 18" Sports-Line-Alufelgen - auf der Straße seit dem 06.05.2016!
    • Danke für eure Meinungen dazu.

      Also mich hat Mazda mit seinem Kodo Design, der Qualität und Zuverlässigkeit so begeistert, dass ich bei der Marke bleiben will. Insbesondere ist auch das Motorenkonzept genau mein Fall, was Mazda von den meisten Herstellern unterscheidet. Dazu mein erstklassiger Händler, sowas hatte ich echt noch nie.

      Den MX5 finde ich optisch einfach irre gelungen, der RF ist dabei sicher künftig die Krönung, spielt preislich aber auch eine Liga drüber und das wird mir dann zu viel. Der MX liegt ja mit gleicher Ausstattung auch ein gutes Stück über dem CX3.

      Telesnox, was an dem Motor weniger gut sein soll, erschließt sich mir nicht. Es ist der moderne Skyactive 2.0 mit sportlichen 160 PS, der in dem leichten Auto für Kraftentfaltung und Verbrauch sehr gelobt wird.

      Also wie gesagt, wenn noch jemand Erfahrungen mit Cabrio / Roadster im Ganzjahresbetrieb hat, würde mir das helfen. Magiccolour, im Winter war das kein Problem mit der Heckschleuder?

      Gruß - Michel
      bis 10.2016: CX3 G120 Arachne-Sportster - JETZT MX5 G160 SL Arachne

    • nrw schrieb:

      Also wie gesagt, wenn noch jemand Erfahrungen mit Cabrio / Roadster im Ganzjahresbetrieb hat, würde mir das helfen. Magiccolour, im Winter war das kein Problem mit der Heckschleuder?
      Hallo Michel,

      ich wiederhole mich da gerne noch einmal. Unter Gesichtspunkten der Wintertauglichkeit dürfte der MX 5 zu den am wenigstens tauglichen gehören. Er vereinigt die Negativpunkte Roadster mit Stoffverdeck mit einem Heckantrieb. Und da kommt erschwerend hinzu, dass er ein Leichtgewicht ist, also kein Gewicht auf der antreibenden Achse hat.

      Meine Frau hatte mit Ihrem MX 5 im Winter definitiv keinen Spaß. Der Z4 ist im Vergleich deutlich geeigneter. Wir hatten damals eine kleine Anhöhe, um aus dem Neubaugebiet herauszufahren. Die einzige Bewohnerin des Gebietes, die regelmäßig dort scheiterte, war meine Frau. Alle anderen kamen mehr oder weniger problemlos da hoch. Es führte soweit, dass meine Frau bei Eis und Schnee den MX 5 ausserhalb des Gebietes abstellte. Eine Mandantin von mir, die auch den MX 5 als Alltagsauto fuhr, hatte ähnliche Probleme.

      Trotzdem kann man den MX 5 als Ganzjahresfahrzeug benutzen, man muss sich der Probleme im Winter nur bewußt sein. Ich würde mir den MX 5 RF ja auch als Ganzjahresauto kaufen. Das hängt aber natürlich auch vom Fahrprofil ab.

      Viele Grüße

      Gordon
      Mazda CX-3, Sports-Line, 150 AWD, Automatik, Mondsteinweiß Metallic, Lederausstattung Pure-White, Navigation, Mittelarmlehne, automatisch anklappbare Außenspiegel, Unterfahrschutz vorne und hinten, Fußmatten "Luxury" mit Logo weiß, LED-Kennzeichenbeleuchtung, Sommer- und Winterreifen auf 18" Sports-Line-Alufelgen - auf der Straße seit dem 06.05.2016!
    • Ich habe im Winter keine Probleme gehabt und ich war damals noch Ba-Wü wo es noch richtige Winter gibt. Bei Eis und Schnee bin ich ohne ausbrechendes Heck und ohne zusätzliches Gewicht im Kofferraum super gut durch gekommen!
      Aber hier kann ich auch nur von mir sprechen. Ich war ja auch etwas skeptisch ein Heckler und Eis und Schnee aber wurde positiv überrascht.

      Mazda CX3, G120PS, Sports-Line, Automatik, Purweiss, Navi- und Technikpaket, LED-Innenbeleuchtung, automatisch anklappende Außenspiegel, Profifahrzeug = kein Gummipuffer - ich hab ihn seit 17.09.2015 :0047: :0017::0047:

    • nrw schrieb:

      Telesnox, was an dem Motor weniger gut sein soll, erschließt sich mir nicht. Es ist der moderne Skyactive 2.0 mit sportlichen 160 PS, der in dem leichten Auto für Kraftentfaltung und Verbrauch sehr gelobt wird.
      CX-3
      204NM Drehmoment ab 2,8k U/min
      150PS bei 6k U/min
      Verbrauch 6,4L

      MX-5
      200NM bei 4,6k U/min
      160PS bei 6k U/min
      Verbrauch 6,9L bzw. 6,6L

      Der Motor im CX-3 ist eindeutig überlegen. Dass der MX-5 schneller beschleunigt und höheren Topspeed hat liegt am Leistungsgewicht bzw. am Luftwiderstand.
      Der CX-3 hat 1235kg bei 150PS. Macht 8,23kg/ps
      Der MX-5 hat 1015kg bei 160PS. Macht 6,34kg/ps

      Vergleicht man jetzt die Beschleunigungswerte von 8,7 zu 7,3 so braucht der MX-5 nur 83,9% der Zeit vom CX. Sein Leistungsgewicht beträgt aber nur 77%. Pack den Motor vom CX-3 in den MX-5 und er beschleunigt nochmal schneller und braucht NOCH WENIGER Sprit. Denn mit geringerem Gewicht und geringerem Luftwiderstand sollte der Verbrauch ja auch deutlich niedriger liegen. Tut er aber nicht.

      Ich hab übrigens den MX-5 mit ELoop zum Vergleich genommen, weil sonst der Vergleich vom Spritverbrauch unfair wäre. Gibt ja leider keinen 150PS CX-3 ohne ELoop.

      Nimm den Mazda 3 als Vergleich, dann wirds noch deutlicher:
      210NM Drehmoment bei 4k U/min
      165PS bei 6k U/min
      Verbrauch 5,8L

      Beschleunigung 8,2sec bei 1300kg.
      Leistungsgewicht: 7,87kg/ps

      Beschleunigungsrelation: 89%
      Leistungsgewichtrelation: 80,5%

      Nur das geringe Gewicht macht den MX-5 flotter. Durch den Motor kommt das leider nicht.
      CX-3 2.0 120PS Sportsline Schalter Cyanitblau
    • Danke telosnox :0007:

      Eines sollte man aber auch nicht außer acht lassen. Die Platzverhältnisse im MX-5 sind für den Motor und die Abgasanlage aber auch ganz andere, als im CX-3. Und ich denke, dass da auch der Hase im Pfeffer liegt.
      Als Beispiel nur einmal mein ehemaliger C63 AMG. Der hatte in der C-Klasse nominell 457 PS, exakt der gleiche Motor im E 63 AMG aber 525 PS. Sicherlich ließ sich hier einiges auf die Motorsteuerung zurückführen, aber der Rohrquerschnitt der Abgasanlage war auch einiges größer und mehr Platz im Motorraum zur Abfuhr der Motorwärme gegeben.
      Will sagen: ich denke mal, dass beim MX-5 der 2l-Motor einfach leistungstechnisch den räumlichen Gegebenheiten angepasst worden ist, um thermische Probleme zu vermeiden.

      Sollte es jemand besser wissen, ich lerne immer gerne dazu :0008:

      Oldschool :0005:

      CX-3 Sports Line in Mondsteinweiß (fishbonewhite metallic), 120 PS, Automatik, Navi und Technikpaket + AHK, EZ 11/2015
      CX-5 G192 in Arachneweiß, Nakama Intense, AHK, Standheizung und andere Gimmicks, EZ 10/2016
      323 BF 1.1 LX, EZ 02/1986 in Rot. Teilnehmer an der 1. Mazda Classic Challenge 2018 in Augsburg

    • Den MX5 mag ich ja auch bin nur leider zu groß,ausserdem beim Probesitzen dachte ich schon ich bin unten da war es noch weit runter bis zum Sitz und das aussteigen hättet ihr lieber nicht sehen wollen :m0045: Also um so 1-2 mal im Jahr zu fahren wäre es für mich i.O. aber ansonsten dann doch lieber CX3 da sieht das aus und einsteigen deutlich eleganter aus :0008:

      :thumbsup:
    • Also Kollege @telosnox hat wahrscheinlich noch nie im Leben einen Roadster bewegt, sonst wüßte er, daß man einen 2.0 Sauger im Roadster schalten und drehen will&muß, sonst macht das Ganze nämlich nur halb so viel Spaß….. :D

      Mazda hat beide Motoren vom Mapping, Ansaugtrakt, AGA doch völlig anders ausgelegt. Der kleine 1.5er dreht z.B. bis 8.000 Umin und hat dabei nur ein lächerliches Drehmoment von 150 Nm. Sieht auf dem Papier nach wenig aus, aber fahr das Teil mal. Macht fast noch mehr Spaß als der 2.0 !!! Sich also so einem Roadster wie dem MX nur vom Papier / den Specs zu nähern, macht KEINEN Sinn und geht völlig daneben.

      Ich hab mich vor einiger Zeit im MX5 ND Forum angemeldet (mx5-nd-forum.de ) und das würde ich dir auch empfehlen um dich zu informieren. Ich beschäftige mich schon seit 3 Monaten mit dem Thema, weil ich mir nächstes Jahr eigentlich einen Boxster Jahreswagen holen wollte. Bin aber dann beim Mazda Partner sowohl den 1,5er als auch den 2.0 Mixxer gefahren und war begeistert. Bestellen werd ich jetzt aber aus optischen Gründen das Schwestermodell, den ebenfalls von Mazda gebauten neuen Fiat Spider. Gefällt mir optisch einfach besser und hat mit dem verbauten Turbomotor den Vorteil, daß er mit kleinem Geld auf über 200PS und 330 NM Drehmoment gebracht werden kann. Dann noch eine Sport AGA , ein LSD und Gewindefahrwerk und du bekommst das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht… Hab dir als Appetizer mal zwei Pics attached:

      DSCF0864 - Kopie.jpgeibach-fiat-124-spider-sportline.jpg

      Also have fun und bestell den MX. Gute Entscheidung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      120 PS FWD, 6-Gang-Schalter, Sports-Line, Midnight-Blue, Navi-System, Mittelarmlehne, Textilfußmattensatzsatz Luxury Rot, Garantieverlängerung,
      Zulassung: 10. Dezember 2015

    • Canyon pack dir 200kg Zusatzgewicht in den MX und ich zieh dich mit nem 150PS CX-3 in der Beschleunigung ab. Jede Wette.
      Dass der MX so gut geht liegt nicht an dem tollen Motor. Das liegt am Gewicht. Pack den aktuellen Skyactive mit 165PS in einen MX-5 und du wirst ein Wunder erleben.

      Nen richtigen Roadster?
      lotuscars.com/elise-sport

      SO geht das.
      6,36kg/ps (also mehr als im MX-5) und trotzdem mit 6,5sec deutlich schneller auf 100. Verbrauch mit 6,3L ebenfalls deutlich geringer. Mit kleinerem Motor also doch nochmal besser, als der MX-5. Und optisch meiner Meinung nach sowieso der schönste Roadster überhaupt.
      Preislich natürlich ne ganz andere Liga aber ich sag ja, für den MX-5 spricht halt der Preis.

      Ich sage nicht, dass der Motor im MX-5 zu nix taugt. Ich sage nur, dass der neue 2L Motor von Mazda einfach deutlich besser ist. Auch wenn man hohe Drehzahlen fährt, holt der alte 2L nunmal nur 160PS raus, der neue macht 165PS (siehe Mazda 3) und hat über das gesamte Drehzahlband ein ganzes Pfund mehr Leistung.

      [IMG:http://abload.de/img/unbenanntopru3.png]

      [IMG:http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/165psp9ir6ylfvx.jpg]
      Schau mal genau auf die Drehmomentkurven. Der MX-5 bewegt sich zwischen 180 und 200NM und hat einen relativ sanften Anstieg. Da merkt man nicht viel von. Der Mazda 3 legt ab 2,5k deutlich zu (sowas fühlt man dann auch). Ja, der MX-5 sinkt zwischen 4,6k und 6k "nur" um ca 15NM. Daher fühlt es sich so an, als ob er obenrum noch mehr Power hat. Der Mazda 3 verliert von 4k bis 6k gute 25NM. Das fühlt man dann auch deutlich. Trotzdem hat der Mazda 3 jederzeit mehr Drehmoment und somit mehr Leistung anliegen. Auch obenrum.

      Die Leistungskurve im Diagramm vom MX-5 kann übrigens nicht ganz stimmen. Für die abgelesenen gut 55KW bei 2000 U/min müsste er da 262NM Drehmoment haben (und die hat er nicht). Obenrum stimmts dann wieder.

      CX-3 2.0 120PS Sportsline Schalter Cyanitblau