"Cruise Control" oder gefühlvoller Gasfuß?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und Flammenwerfer?

      ""

      Der Zorro-Driver :thumbup:
      schwarzer "Zorro", G120 FWD, Automatik, Sportsline, Navi, abn. AHK, Parkpiepser vorn, Marderschutz, WR auf 16"-Mazda-LM-Felgen, 5J ZG
      telefonischer "Deal" zu Vorführwagen: 25.05.2016 16 Uhr, vom fMH-Hof gefahren: 25.05.2016 20 Uhr => Dauergrinsen :0033:

    • Na dann: Mit Maximalschub nix wie weg: nix mehr mit "gefühlvollem Gasfuß" oder "Cruise-Control", stattdessen "Bodenblech" und "Nachbrenner rein"! :0033:

      Der Zorro-Driver :thumbup:
      schwarzer "Zorro", G120 FWD, Automatik, Sportsline, Navi, abn. AHK, Parkpiepser vorn, Marderschutz, WR auf 16"-Mazda-LM-Felgen, 5J ZG
      telefonischer "Deal" zu Vorführwagen: 25.05.2016 16 Uhr, vom fMH-Hof gefahren: 25.05.2016 20 Uhr => Dauergrinsen :0033:

    • So, heute auf unserer ausgiebigen Ausfahrt mit unserem Zorro hatte ich Gelegenheit, mit Tempomat und "Gasfuß" ein bisschen herumzuspielen und zu testen. Dabei fiel mir Folgendes auf:
      Die Reisewunschgeschwindigkeit hatte ich im Tempomat auf 140 km/h eingestellt (Natürlich hatte die Automatik dafür den 6. Gang ausgewählt.). Wenn ich dann verkehrsbedingt mal den Tempomat deaktivieren musst (z.B. mit "Cancel" oder kurzem Bremsen) und ich dann den Tempomat wieder mit der noch gespeicherten Wunschgeschwindigkeit aktivierte, versuchte der Tempomat schnellstmöglich wieder auf diese Geschwindigkeit zu kommen. Das sieht dann z.B. so aus, dass bei aktuell 120 km/h die Automatik bis in den 4. Gang zurückschaltet (also, als ob man das Gaspedal ziemlich weit durchtreten würde) und dann "Ballett macht" bis die 140 km/h wieder stehen. Selbst wenn die aktuelle Geschwindigkeit 138 km/h ist, schaltet die Automatik schnell mal auf den 5. Gang zurück, um kurz auf 140 km/h zu beschleunigen. Das finde ich ziemlich übertrieben, aber ich glaube, ich bin da selbst schuld, weil ich mal in einem Einstellmenü war, wo man verschiedene Stufen wählen kann und ich da "sportlich" gewählt hatte. Auf unserer Ausfahrt heute hatten wir ja leider noch 2-Stunden Stopp-and-Go-Stau und da habe ich nach diesem Einstellmenü gesucht, weil ich eine "zahmere" Einstellung wählen wollte. Aber irgendwie habe ich in dem Betriebszustand (beim Stopp-and Go) dieses Menü nicht gefunden. Muss ich nochmal im Handbuch lesen und in Ruhe nachschauen.
      Für heute habe ich in solchen Situationen dann einfach gefühlvoll mit dem Fuß Gas gegeben, so dass die Automatik beim allmählichen Beschleunigen eben nicht noch eine oder zwei Gänge runterschaltet.

      Der Zorro-Driver :thumbup:
      schwarzer "Zorro", G120 FWD, Automatik, Sportsline, Navi, abn. AHK, Parkpiepser vorn, Marderschutz, WR auf 16"-Mazda-LM-Felgen, 5J ZG
      telefonischer "Deal" zu Vorführwagen: 25.05.2016 16 Uhr, vom fMH-Hof gefahren: 25.05.2016 20 Uhr => Dauergrinsen :0033:

    • du hast nur einen sportschalter, ne feineinstellung der getriebeempfindlichkeit gibt es nicht.

      Die automatik lernt auch vom gasfuß des fahrers. Wenn du oft am gas hängst schaltet deine automatik auch früher.ä runter -> später hoch

      Wenn jemand mit nem anderen fahrprofil mit deinem auto fährt wird er sich denken warum die so spät schaltet.
      Andersrum würdest du dich wundern , dass sie so früh schaltet.

      Gruß Smoothrider :0032:

      Hoffe man versteht mich auch ohne Groß- / Kleinschreibung , wenn nicht....
      I don't give a F○●□
      Nur die SGE :thumbsup::frankfurt::thumbsup:

      Wenns mal ums auto geht : 120ps Automatik Sportsline

    • Smoothrider schrieb:

      ne feineinstellung der getriebeempfindlichkeit gibt es nicht
      Mmh, wenn das tatsächlich so ist, dann finde ich "automatisches Runterschalten bei wieder-Aktivieren-des-Tempomat", um von 138 km/h wieder auf 140 km/h zu kommen, komisch ... (Der "Sportprofilschalter" war natürlich nicht aktiviert.)

      Der Zorro-Driver :thumbup:
      schwarzer "Zorro", G120 FWD, Automatik, Sportsline, Navi, abn. AHK, Parkpiepser vorn, Marderschutz, WR auf 16"-Mazda-LM-Felgen, 5J ZG
      telefonischer "Deal" zu Vorführwagen: 25.05.2016 16 Uhr, vom fMH-Hof gefahren: 25.05.2016 20 Uhr => Dauergrinsen :0033:

    • Smoothrider schrieb:

      war es vielleicht an "leichten" einersteigung
      Nein, keine Steigung weit und breit. Ich vermute einfach, dass es für die Mazda-Automatik+Tempomat unerheblich ist, zu welcher Endgeschwindigkeit beschleunigt werden soll. Es wird in dem Moment nur erfasst: "Istgeschwindigkeit" und "Soll beschleunigen": Der Tempomat gibt Gas und die Automatik schaltet runter. Später kommt dann der Tempomat-Check: "Ist Sollgeschwindigkeit erreicht?", und wenn das der Fall ist, wird dann natürlich das Gas wieder weggenommen und von der Automatik der höchstmögliche Gang eingestellt.

      Der Zorro-Driver :thumbup:
      schwarzer "Zorro", G120 FWD, Automatik, Sportsline, Navi, abn. AHK, Parkpiepser vorn, Marderschutz, WR auf 16"-Mazda-LM-Felgen, 5J ZG
      telefonischer "Deal" zu Vorführwagen: 25.05.2016 16 Uhr, vom fMH-Hof gefahren: 25.05.2016 20 Uhr => Dauergrinsen :0033:

    • ein flottes Beschleunigen ist rein aus Spritsparsicht (was für ein Wort) die effizientesten - da nach kürzester Zeit der Motor wieder in den effektivst möglichen Betriebsmodus schalten kann.
      Habe ich am Anfang auch nicht geglaubt wo die ganzen Spritspar-Gurus dieses predigten - aber es ist durchaus logisch.

      Smile... tomorrow will be worse.

      CX-3 G150 AWD Revolution, Meteor-Grau
    • alex68 schrieb:

      ein flottes Beschleunigen ist rein aus Spritsparsicht (was für ein Wort) die effizientesten - da nach kürzester Zeit der Motor wieder in den effektivst möglichen Betriebsmodus schalten kann.
      Habe ich am Anfang auch nicht geglaubt wo die ganzen Spritspar-Gurus dieses predigten - aber es ist durchaus logisch.
      In der Sache richtig, aber in der Begründung nur bedingt korrekt.
      Der Spritspareffekt tritt deshalb ein, weil der Wirkungsgrad eines Ottomotors nahe der Maximallast am höchsten ist. Hoher Wirkungsgrad = geringer spezifischer Kraftstoffverbrauch. Kräftiges Beschleunigen ist daher effizienter, als nur leichtes drauftreten.
      Das wichtigste ist am Ende aber, dass man in den höchstmöglichen Gang schaltet, sobald man die Zielgeschwindigkeit erreicht hat.
      CX-3 2.0 120PS Sportsline Schalter Cyanitblau