Beiträge von fuchsi

    260.000 km - (08/2015) - 15.12.2021 - Ma3da

    088.888 km - (11/2016) - 03.10.2021 - hotredcx3

    087.000 km - (01/2016) - 01.03.2020 - Schneemann

    080.000 km - (06/2015) - 18.10.2021 - Leo

    072.486 km - (08/2016) - 05.01.2022 - Fuchsi

    060.500 km - (03/2018) - 03.01.2022 - Gladbacher

    046.620 km - (08/2016) - 04.05.2021 - Lobo53

    044.478 km - (09/2017) - 09.12.2021 - fuenfzigcent

    044.328 km - (xx/xxxx) - 24.12.2020 - Rotex209

    041.114 km - (10/2015) - 08.12.2021 - Dino

    040.088 km - (11/2015) - 24.03.2021 - Lou

    039.000 km - (09/2018) - 03.07.2021 - Relloc

    038.098 km - (09/2018) - 09.08.2020 - Ahura

    018.050 km - (02/2021) - 04.01.2022 - Maverick

    015.055 km - (02/2019) - 10.12.2021 - Rosinchen

    015.015 km - (03/2019) - 06.02.2021 - Jue Scho

    011.111 km - (08/2018) - 09.03.2021 - herzblatt

    008.878 km - (02/2019) - 12.12.2021 - CX3 MG

    007.000 km - (07/2021) - 19.12.2021 - Handballfan & Enzo

    Gestern wurde von einem unabhängigen Sachverständigen ein Gutachten erstellt, das dann zur Versicherung der Verursacherin geht.


    Meine Frau hat mit dem Autohaus eine Abtretungsvereinbarung getroffen, des weiteren wurde ein Anwalt eingebunden.


    Die Gegnerische Versicherung hatte sich auch schon tel. bei meiner Frau gemeldet und gesagt, dass alle Kosten auch für das Fahrzeug wo der CX3 aufgeschoben wurde übernimmt.


    Reparatur wird erst in der KW 4/2022 durchgeführt.

    Ich versuche mal hier ein paar Bilder des Unfallschaden vorne und hinten einzustellen. Fahrzeug geht heute zum Freundlichen dort ist dann ein unabhängiger Sachverständiger der den Unfallschaden aufnimmt.

    Ich habe es meiner Versicherung gemeldet falls der Besitzer des von unserem CX3 beschädigten Fahrzeug seinen Schaden bei unserer Versicherung anmeldet.

    Ich habe auch von der HUK24 eine Rückinfo bekommen, das diese Information für Sie hilfreich ist.


    Ich kannte es von der vorherigen Versicherung für den CX3 (Gothaer) so, bei dem Schaden an der Tür des CX3,

    die von jemanden bei uns vor dem Haus verursacht worden war.


    Wir melden jetzt den Schaden der Versicherung der Verursacherin die auf unserem CX3 aufgefahren ist.


    War leider nicht so einfach über den Zentralruf der Versicherten deren Versicherung raus zubekommen.

    Bei dem Anruf dort konnten sie das KFZ-Kennzeichen nicht in Ihrer Datei finden.

    Habe jetzt aber im Nachhinein per Email die Versicherungsdaten vom Zentralruf erhalten.

    Das Fahrzeug war erst vor 14 Tagen neu in den Verkehr gebracht worden.


    Meine Frau hat schon am Dienstag einen Termin bei unserem Freundlichem Mazda Händler, wo auch ein unabhängiger Sachverständiger den Unfallschaden bewertet.


    Kopfschmerzen bzw. ein Schleudertrauma hat meine Frau nicht erlitten.


    Ich berichte weiter.

    Frau war gestern mit Ihrem CX3 in einem Unfall verwickelt.


    Sie stand vor einer roten Signalanlage und wurde von einem anderen Fahrzeug auf das vor Ihr stehende Fahrzeug geschoben.

    War gestern Morgen auf der B54 Dortmund Stadteingang bei der Blitzstation.

    Es gab keinen Personenschaden, nur Blech und Plastik.

    Wie stark der Wagen beschädigt ist konnte ich nicht feststellen, sie konnte aber wohl problemlos später weiterfahren und auch wieder nach Hause.

    Haben gestern alles unserer Versicherung HUK24 gemeldet.

    Polizei hat alles aufgenommen und das Unfallprotokoll wurde Ihr übergeben.


    Jetzt mal an die Mitleser die schon eine ähnlichen Unfall hatten, wer zahlt für den Schaden an dem Fahrzeug wo meine Frau mit Ihrem CX3 aufgeschoben wurde?

    260.000 km - (08/2015) - 15.12.2021 - Ma3da


    088.888 km - (11/2016) - 03.10.2021 - hotredcx3


    087.000 km - (01/2016) - 01.03.2020 - Schneemann


    080.000 km - (06/2015) - 18.10.2021 - Leo


    071.813 km - (08/2016) - 15.12.2021 - Fuchsi


    058.555 km - (03/2018) - 09.11.2021 - Gladbacher


    046.620 km - (08/2016) - 04.05.2021 - Lobo53


    044.478 km - (09/2017) - 09.12.2021 - fuenfzigcent


    044.328 km - (xx/xxxx) - 24.12.2020 - Rotex209


    041.114 km - (10/2015) - 08.12.2021 - Dino


    040.088 km - (11/2015) - 24.03.2021 - Lou


    039.000 km - (09/2018) - 03.07.2021 - Relloc


    038.098 km - (09/2018) - 09.08.2020 - Ahura


    015.055 km - (02/2019) - 10.12.2021 - Rosinchen


    015.015 km - (03/2019) - 06.02.2021 - Jue Scho


    014.600 km - (02/2021) - 24.10.2021 - Maverick


    011.111 km - (08/2018) - 09.03.2021 - herzblatt


    008.878 km - (02/2019) - 12.12.2021 - CX3 MG


    006.500 km - (07/2021) - 09.12.2021 - Handballfan & Enzo

    Da sich ja Toyota mit den anderen japanischen Hersteller verbündet hat, werden die das schon stemmen.


    Mit Subaru kommt ja nächstes Jahr der Toyota BZ4X und von Subaru der Solterra.


    Mazda labelt ja den Yaris Hybrid um zum Mazda 2 Hybrid


    Suzuki hat den Swace/Corolla und den Across/RAV4 als Hybrid von Toyota übernommen.

    Diese Schutzbriefe beinhalten aber auch die Rückholung z. b. bei Krankheit, was wohl kaum bei der von Mazda als Mobilitätsgarantie mit abgedeckt ist, da es sich nur auf das Fahrzeug bezieht.

    Das wird doch nur gemacht um die EU-Vorgaben für den Flottenverbrauch einhalten zu können.


    Ich komme ja aus dem Subarulager, dort gibt es ab Sommer 2022 ein BEV was von Toyota und Subaru gemeinsam entwickelt wurde.

    Subaru gehört ja zu ca. 25 % Toyota. Es ist der Toyota BZ4X und der Subaru Solterra, es soll auch noch ein Lexus daraus werden.

    Die Entwicklung einer eigenen BEV Plattform ist wohl für die kleinen Fahrzeughersteller alleine zu teuer.


    Machen doch andere Herstellen auch nicht anders und schließen sich zusammen z. B. Stellantis etc.


    Klar dieser Mazda 2 Hybrid entspricht nicht der Formensprache von Mazda Kodo, aber so ist relativ günstig ein "neues" Fahrzeug auf den Markt zu bringen, war den EU Anforderungen entspricht.

    Hallo Jimmy,

    das ist aber werkwürdig von der VHV,


    wir sind mit zwei Fahrzeugen bei der HUK24, und ich habe auch nach Erhalt der neuen Beitragsrechnung, dort eine Neuberechnung gemacht, und habe ohne Umschweife die günstigeren Beiträge erhalten. Waren zwar beim CX3 meiner Frau nur 20 € bei meinem Subaru Forester aber 59 €